Zum Inhalt springen

Rumms!

Das Warten hat endlich ein Ende. In Potsdam darf wieder gestampft werden und zwar zu Psy-Trance. Macht ja sonst keiner, also müssen wir es reißen. Aufgrund der leicht kurzfristigen Location-Zusage, haben wir beschlossen mal wieder eine Brainbox unter dem Motto „Family Affairs“ zu feiern. Wer da schonmal bei war weiß, dass das der Stimmung keinerlei Abbruch tut. Live werden wir ganz frische Tracks im Dub-Floor präsentieren, die bisher keiner zu Gehör bekommen hat, ausser vielleicht unseren „Family Affairs“. Nun denn. Arschwackeln in moderater Atmosphäre.

www.kraftfuttermischwerk.de/blog/brainbox_januar07_allsides_420.jpg

Genaueres gibts hier.

4 Kommentare

  1. augi4. Januar 2007 at 19:08

    naaaa toll!!! und ick bin wieda nich‘ dabei… *ärger*

  2. le_fu4. Januar 2007 at 23:32

    wat wer bist du denn ;O)
    na du mußt aber mal wieder rein kieken , ich brauch wen der mir die haare macht….

  3. augi5. Januar 2007 at 00:49

    na det hab‘ ick jesehen – mit so ’ne kopffotze trauste dir uf die straße? na, was frisuren betrifft biste bei mir wohl an der richtigen adresse du ex-monchichi!!!

  4. kfmw.blog26. Januar 2007 at 12:06

    […] Als ich nun mal ein wenig Zeit hatte habe ich gut 35 neue Alben durchgehört habe, war ich ein wenig von den Socken, was für gute Produktionen, es endlich wieder gibt, die sich wieder auf das konzentrieren, was mich damals so faziniert hat! Verspulte Melodien und verrückte Experimente. Man könnte meinen der Soul kommt zurück! Merkbar aber eben auch die Splittung innerhalb des Gernes in diverse Sub-Genres, mit denen ich immer noch nix anfangen kann. Aber gut das kann mir ja auch egal sein, denn den Sound den ich mag, kann man endlich wieder kaufen. Das war vor gut einem Jahr noch anders. Und am Samstag wird es genau das in voller Lautstärke geben. Zumindest für all die, die den Weg ins Potsdamer Waschhaus auf sich nehmen… SCHUBLADE: Kopfkinomusik, kfmw.stuff Keine Kommentare bis hier. Sag was! RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack-URI Einen Kommentar hinterlassen […]

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.