Zum Inhalt springen

Schlagwort: Cars

Wie Limousinen gemacht werden

Womöglich gehen einige der rumgurkenden Limousinen auch so vom Band, wenn aber nicht, hat sie irgendwer auseinander gezogen. Dieser Prozess beginnt genau so, wie wir uns das vorstellen: die Kiste wird in der Mitte in zwei Teile geschnitten. Dann wird es etwas komplizierter.

Ob das irgendjemand wirklich braucht, steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt, eh klar.

Building limousines is an elaborate and detailed process. Production begins with an ordinary car being sawed in half. Long steel beams connect the two sections before an outer frame is attached. Once complete, the interior is decked out with disco lights and leather upholstery so you are comfortable during your next party.


(Direktlink, via Likecool)

Einen Kommentar hinterlassen

Fahranfänger neben den Eltern

Ich weiß nicht genau, wie das mit dem Führerschein in Australien so läuft. Also ob man den erst machen muss oder vorher schon mal mit seinen Eltern an der Seite ein paar Runden drehen kann. Zur Übung. Dieser junge Mann hier jedenfalls ist dabei, das Autofahren zu erlernen und hat seine Eltern dabei. Das ist für alle Beteiligten kein Zuckerschlecken. Ich weiß wie es ist, als Vater daneben zu sitzen und war da, bis auf wenige Ausnahmen, ähnlich entspannt wie dieser Herr hier. Seine Mum hingegen sorgt sich deutlich mehr um Leib, Leben und Auto.


(Direktlink, via Shock Mansion)

Einen Kommentar hinterlassen

9-Jähriger fährt mit dem Auto seiner Eltern zur Kirmes – und zurück

(Symbolfoto: Capri23auto)

In der Nacht wurde in Recklinghausen ein 9-jähriger Bursche von der Polizei hinter dem Steuer eines fahrenden Autos entdeckt. Das hatte er sich von seinen Eltern „geborgt“ und war damit zu einer Kirmes gefahren.

In der Nacht auf Freitag, gegen 2 Uhr, fiel auf der Eulenstraße in Recklinghausen zwei Polizisten im Streifenwagen ein Auto auf, das offensichtlich von einem Kind gefahren wurde. Sie kontrollierten daraufhin das Auto und stellten fest, dass tatsächlich ein 9-jähriger Junge hinterm Steuer saß. Der Junge aus Recklinghausen hatte seine Sitzerhöhung auf den Fahrersitz gelegt und konnte gerade so über das Lenkrad gucken. Er selbst gab an, auf dem Rückweg der Oer-Erkenschwicker Kirmes zu sein – er habe sich das Auto der Eltern geschnappt und sei damit heimlich davongefahren. Damit die Eltern nicht mitbekommen, dass er weg sei, habe er extra das Badezimmerfenster offen gelassen. Aus diesem Fenster war er auch vorher rausgeklettert. Der Junge hatte bei seiner „Spritztour“ großes Glück – er blieb unverletzt. An dem Auto der Eltern war nur der rechte Außenspiegel eingeklappt. Der 9-Jährige war offensichtlich beim Parken gegen eine Hecke gefahren – Nadeln der Hecke hingen noch am Spiegel. Heute wollen sich die Eltern das Auto noch einmal genauer anschauen und überprüfen, ob möglicherweise mehr kaputt ist.

Einen Kommentar hinterlassen

Lava schluckt Ford Mustang

Ein wieder mal beeindruckendes Video davon, dass Mutter Natur im Zweifelsfall kein Federlesen macht und wir als kleiner Teil von ihr dann schlichtweg nur zugucken können.

Auf Hawaii eruptiert seit Tagen der Vulkan Kilauea. 1700 Menschen wurden evakuiert, es gab 70 Meter hohe Lavafontänen. Dazu gab es dann auch noch ein Erdbeben mit einer Stärke, wie sie dort seit mehr als 40 Jahren nicht gemessen wurde. Die Erde zündet ein Feuerwerk und das mein ich nicht ironisch sondern eher metaphorisch.

Wie genau es aussieht, wenn Lava auf ein Auto trifft, zeigt dieses Video, in dem ein Mustang einfach so mir nichts, dir nichts von der Lava verschluckt wird. So, als wäre er nicht existent. Stahl, Guss, Glas, Blech, Gummi, Plastik und wasweißichnichtnochalles: alles weg. Ganz weg. In ein paar Sekunden.


(Direktlink, via BoingBoing)


(Direktlink)

Zugabe: ein Helikopterflug über Hawaii von gestern.

(Direktlink)

1 Kommentar

Dash Cam einer betrunkenen Autofahrt

Ich weiß nicht wie es ist, besoffen Auto zu fahren. Ich bin nur hin und wieder mal besoffener Beifahrer. Da wackelt und schwankt es manchmal ein bisschen, was ja nichts macht – ich muss ja nicht fahren. Wie es ist, wenn man betrunken am Steuer sitzt und versucht, sein Auto durch die Gegend zu fahren, zeigt dieses Dash-Cam-Video einer betrunkenen Fahrerin auf ziemlich eindringliche Weise. Viel mit Kontrolle ist bei ihrem Pegel nicht mehr und man kann wohl von Glück sprechen, dass da nichts Schlimmeres passiert ist.

Die englische Polizei hat das Video veröffentlicht, um daran zu erinnern, wie gefährlich betrunkenes Fahren sein kann.

This shocking footage shows the journey of a drink-driver who, on her own dash cam, captures hers own nail-biting journey before eventually crashing into a parked car in Bexhill.

The video has been released to highlight the dangers of driving under the influence of alcohol.


(Direktlink)

1 Kommentar

Luftaufnahmen von einem VW-Diesel-Friedhof in Kalifornien

VW musste in den USA als Konsequenz aus dem „Dieselskandal“ hunderttausende von Diesel-Fahrzeugen zurückkaufen. Diese Kisten, die dort aktuell nicht auf die Straße sollen, müssen irgendwo „geparkt“ werden. So entstanden landesweit 37 „Car Parks“, die VW zu verwalten hat. Die Autos stehen dort nach Aussagen des Konzerns erstmal nur übergangsweise. Was mit ihnen passiert, ist bisher nicht kommuniziert. Die BBC hat sich das mal von oben angesehen.


(Direktlink, via BoingBoing)

Einen Kommentar hinterlassen

Auto Wash Bowl, Chicago, 1924

Die Auto Wash Bowl wurde 1924 in Chicago von der Newway Auto Cleaning & Service Corp. gebaut. Dort sollten die Autofahrer in relativ tiefem Wasser im Kreis fahren, um das Fahrwerk zu reinigen. Danach fuhren sie in eine Box, in der der Rest der Autos gewaschen wurde. Hat sich offenbar nicht durchgesetzt.
(via Peter Glaser)

1 Kommentar

Hagelschläge auf den Parkplatz eines Autohändlers

Eine Unwettersymphonie ganz ohne Sound. Über dem Parkplatz eines Autohändlers in Cullman, Alabama, sind vor ein paar Tagen Hagelschläge runtergeprasselt, die Hagelkörner in der Größe von Baseballs mit sich brachten. Da willste natürlich nicht der Händler sein. Weil: da geht so einiges zu Bruch. Dennoch fasziniert es mich immer ein bisschen, dabei zuzusehen, wie die Natur keinen Fick auf menschliche Statussymbole gibt und einfach ihr Ding macht. Klimatische Dekonstruktion.


(Direktlink, via Maik)

1 Kommentar