Zum Inhalt springen

Schlagwort: Classic

Beethovens „Mondscheinsonate“ mit um einen Takt versetztem Bass und versetzter Melodie

Interessantes musikalisches Experiment, das der Musiker Isaac Schankler hier eingeht. Dabei spielt er in Beethovens 14. Klaviersonate, die auch als „Mondscheinsonate“ bekannt ist, den Bass einen Takt später und die Melodie einen Takt früher als von Beethoven komponiert. Das ergibt ein irgendwie verschobenes Klangbild, das dennoch nicht unbedingt falsch klingt.


(Direktlink)

Hier zum Vergleich Beethovens Original.


(Direktlink, via BoingBoing)

Einen Kommentar hinterlassen

Kettenreaktion aus Murmeln und Magneten, synchronisiert auf Tschaikowskis „Blumenwalzer“

Die Leute von DoodleChaos haben es wieder getan und eine ihrer meistens sehenswerten Kettenreaktionen mit Murmeln gebaut. In diesem Falle unter der Zuhilfenahme von Magneten und Tischtennisbällen. Den Ablauf haben sie dann auf Tschaikowskis „Blumenwalzer“ synchronisiert. Schöne Idee, deren Umsetzung vielleicht recht fummelig gewesen sein könnte.

I’ve taken the piece „Waltz of the Flowers“ by Tchaikovsky, and synchronized it to a chain reaction marble run by hand. After listening to parts of this song hundreds of times to match things up I went a bit crazy.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Nils Frahms Xmas Mix 2017

Schon fast traditionell bringt uns Nils Frahm zum Feste einen Xmas-Mix, in dem er besinnliche Klänge zum Weihnachtssoundtrack webt. So auch in diesem Jahr. Der lief hier letzte Nacht schon zwei Mal und ich werde auch die nächsten Tage dazu kochen, essen, schenken, trinken, lieben, lachen. „Für mehr Zärtlichkeit zwischen den Tagen.“ Schönes Ding. Sehr schönes Ding!

Billie Holiday, Johnny Hodges, Tadeo Orchestra, Nina Simone, George Stehl and more.

hohoho again?! indeed, nils frahm and torsten posselt reappear with their crackly, noisy xmas vinyl massacre. by today it probably does not need a big introduction anymore. please listen on repeat throughout the festive season, make sure you pair it with alcoholic baverages so you will dive smoothly into a hopefully cheerful 2018.

we love this and you,
nils and torsten


(Direktlink)

1 Kommentar

Daft Punks „Get Lucky“ klassisch reinterpretiert

Ganz am Anfang fehlt mir ein bisschen der Faden, aber ab Händel läuft es dann. Beim zweiten Hören passt dann auch der Anfang wieder. Die Nummer hätte ganz offensichtlich auch schon vor 350 Jahren Spaß machen können. Damals dann ohne Pharrell.

Persiflette hat sich mal durch die Eigenarten der Klassiker gegraben und denen das akustische Kleid von „Get Lucky“ übergezogen. Und das passt. Gut gar. Hinten raus dann Quietschkommode.


(Direktlink, via Coudal)

2 Kommentare

Nils Frahm Xmas Mix 2016: Opfern & Mästen

Nils Frahm mit einem neuen Weihnachtsmix. Klanglich so außergewöhnlich wie man das mittlerweile von seinen Mixen gewohnt ist. Und zu Weihnachten kann man den bringen.

hohoho!

here it comes once more, as you might have guessed, and every year a little bit cheesier, sweeter, cracklier, never banal but smooth as always: nils and torsten´s annual xmas mix.
thank you for sharing beautiful moments this year, have a great holiday and besides listening to this, stay offline!

Opfern & Mästen – Ein jahresausklang

music selected by nils frahm
cover art by torsten posselt

nils & torsten loves you even if you don´t


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Keiner hat im Jahr 2016 so viele CDs verkauft wie Mozart

mozart-glasses


Laut Billboard wurde in diesem Jahr (in den Staaten?) keine andere CD-Veröffentlichung tatsächlich öfter verkauft als die in Summe 200 CDs umfassende Mozart Collection Mozart 225. Da kommt bei 200 CDs pro Release natürlich so einiges zusammen. Und soviel musste dann dafür halt auch gar nicht mal verkaufen. Trotzdem eine durchaus interessante Information.

„Mozart 225: The New Complete Edition has shifted 1.25 million total CDs in the five weeks since its Oct. 28 release, according to Universal Music Group. The collection is formidable in every sense. It comprises a whopping 200 CDs, presenting every work by the classical great; features the talents of 600 world-class soloists and 60 orchestras, and plays for a total of 240 hours (not to mention the many hours of additional reading materials bundled in). Crunch the numbers and that’s upwards of 6,250 sold box sets.“

mozart-box-set-artwork-2016-billboard-1548


(via BoingBoing)

Einen Kommentar hinterlassen

Johann Sebastian Bachs „Wohltemperiertes Klavier“ als animierte Lichtinstallation

Eine wunderschöne, filmische Arbeit von Alan Warburton, der Bachs Notation von „Das Wohltemperierte Klavier“ zu einer Lichtinstallation animiert hat. Das kann dann mal bitte schön auch mal so in die Welt gebaut werden.

In 1722, Johann Sebastian Bach began one of his most ambitious works: a 24-part comprehensive guide to the keyboard, demonstrating the musical qualities of every major and minor key. The first part, C Major, saw Bach create two masterful compositions that explore musical structure in very different ways.

My film draws inspiration from minimalist sculpture and graphical notation, an alternative to traditional sheet music notation that evolved in the 1950s and often involves abstract symbols and experimental visual codes.

(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Nils Frahm – Xmas Mix 2014

6d6fc7b1-7856-419a-8112-d5410dbdf713

Nils Frahm beschenkt uns mit einem Weihnachtsmix. Pünktlich, besinnlich, sehr klassisch und mit Piano. Natürlich. Ich zolle dicken Respekt an das derzeit bestmögliche Cover, welches Torsten Posselt entworfen hat. Wir danken höflich und hören Morgen unterm Baum diesen Mix. Natürlich.

hohoho!

this years xmas mix feautures more rarities from my vinyl collection. i hope you´ll enjoy the moods.
i say: thank you all for an amazing year, i see you very soon!

love,
nils


(Direktlink)

3 Kommentare