Zum Inhalt springen

Schlagwort: Creative Commons

Creative Commons veröffentlicht neue Suchmaschine für Bilder

Creative Commons bietet mit CC Search jetzt 300 Millionen nutzbare Bilder aus verschiedenen Datenbanken an. Das soll die Suche nach frei verwendbaren Bildern unkomplizierter machen.

T3n:

Statt euch einzeln durch Datenbanken wie Google oder Flickr zu klicken, könnt ihr frei verwendbare Bilder auch direkt über die Creative Commons-Homepage finden. Die neue Suchmaschine CC Search bündelt Bilder aus Archiven von 19 verschiedenen Anbietern, wie die Nonprofit-Organisation Creative Commons in einem Blogeintrag mitteilt. Nach zwei Jahren hat die Suchmaschine die Testphase verlassen.

Da kann man schon mal klatschen und Danke sagen.

Einen Kommentar hinterlassen

Das Stadtarchiv Kiel stellt 15000 Fotos unter freier Lizenz online

Schöne Aktion, die ich mir von anderen Städten auch wünschen würde. Gerade von meiner hier in Potsdam. „Das Kie­ler Stadt­ar­chiv hat eine neue Online-Fotodatenbank gestar­tet, in der 15000 gemein­freie oder frei lizen­zierte his­to­ri­sche Foto von Kiel zu fin­den sind.“

Blick auf die Kaufhäuser Defaka und Weipert mit Weihnachtsbeleutung.  Fotograf: Gasch, Georg, CC BY-SA 3.0 DE

Blick auf die Kaufhäuser Defaka und Weipert mit Weihnachtsbeleutung. Fotograf:
Gasch, Georg, CC BY-SA 3.0 DE
(via Kaffeeringe)

5 Kommentare

Die GEMA im Dialog zur neuen EU-Richtlinie

Letzte Woche wurde im EU-Parlament ein Richtlinienentwurf vorgelegt, der dafür sorgen soll, dass die Online-Lizenzierung von Musik einfacher wird. Außerdem fordert diese EU-Richtlinie, „dass Mitglieder von Verwertungsgesellschaften das Recht haben müssen, Lizenzen für nicht-kommerzielle Nutzung ihrer Werke zu vergeben.“

Das bedeutet, dass Mitglieder von Verwertungsgesellschaft nach Umsetzung der Richtlinie durch die Mitgliedsstaaten zumindest das Recht haben werden, Werke unter solchen Creative-Commons-Lizenzen zu veröffentlichen, die kommerzielle Nutzung vorbehalten. Konkret sind das all jene Lizenzen, die auf das NonCommercial(NC)-Lizenzmodul setzen.

Gerade unter professionellen Kunstschaffenden, die zu allergrößten Teilen Mitglied in Verwertungsgesellschaften wie der GEMA sind, ist erst durch diese anstehende Änderung die Nutzung von Creative Commons quasi “offiziell” möglich. Bisher durften GEMA-Mitglieder keine einzige Creative-Commons-Lizenz verwenden.

Ich habe auf Facebook GEMAdialog um ein die neue Richlinie betreffendes Statement gebeten, was dann gestern auch mal kam. Es wird erklärt, dass man ja eigentlich ganz zufrieden sei mit dieser Richtlinie. Man tue ja ohnehin schon dass, was diese nun vorsieht. Und dass man ja auch sowieso schon immer dafür war, dass GEMA-Mitglieder auch anderweitige, unkommerzielle Lizenzmodelle wählen können. Irgendwie muss ich das in den letzten Jahren gar nicht mitbekommen haben. Mhmmm.

Aber wer erwartet da auch schon tatsächlich progressive Vorgehensweise.

1 Kommentar