Zum Inhalt springen

Schlagwort: Doodle

Google Doodle: Studio für elektronische Musik

Vor 66 Jahren am 18. Oktober 1951 gründete der Westdeutsche Rundfunk in Köln das Studio für elektronische Musik. Dieses gilt als weltweit erstes Studio seiner Art. Im Studio für elektronische Musik wurde erstmals Tonkunst ausschließlich aus elektronisch erzeugten Klängen gemacht. Heute ist elektronische Musik auch ab vom Techno nicht mehr wegzudenken und begleitet uns weltweit täglich und rund um die Uhr. Dem Umstand widmet Google sein heutiges Doodle.

Das Open Video Medien Labor hat schon vor längerem Aufnahmen zusammengestellt, in denen Volker Müller die Technik erklärt, mit der zum Beginn im Studio für elektronische Musik gearbeitet wurde. So alles ganz ohne Rechner, Ableton und VSTs.

Mit diesen Geräten – Magnettonbändern, Ringmodulatoren, Impulsgeneratoren, dem drehbaren Lautsprecher hat Karlheinz Stockhausen sein Werk entwickelt“, sagt Volker Müller, der den Komponisten der Neuen Musik bis 2001 als Ton-Ingenieur begleitet hat. Bis ins Detail ist er vertraut mit dem Werk, den Geräten, mit denen in den 50er Jahren das elektronische Zeitalter begann. Manchmal gibt er sein umfangreiches Wissen weiter an Menschen, die Stockhausens Werk verbunden sind.

(Direktlink, via Johannes)

1 Kommentar

Über 250 Doodle-GIFs

Jeder weiß: Everything is better with Doodles.


(Direktlink)

Wohl deshalb hat sich Kilomonster hingesetzt und auf imgur ein Album mit über 250 Doodle-GIFs bestückt. Internetgold.

Und alle zusammen:

(via BoingBoing)

Einen Kommentar hinterlassen

Let the Games begin: Das Google Doodle für Sochi 2014

Bildschirmfoto 2014-02-07 um 09.38.31

Ich packe gleich meinen Kram zusammen und werde mich auf den Weg zur Eröffnungsfeier machen. Ich erwarte stundenlange Einlasskontrollen an Bahnhöfen und am Olympia Park und hoffe, dass wir alle wieder heile wiederkommen. Sicherheit ist auch bei fast allen Gästen hier ein Thema – die meisten nehmen es, wie auch ich, mit einer wohl nötigen Portion an Humor. Ohne den würden wir wohl auch eher im Hotel bleiben.

Wie auch immer. Google packt sich heute ein Doodle auf die Landingpage, die als ganz klares Zeichen an Russland gelten darf. In diesem Sinne.

„Die Ausübung von Sport ist ein Menschenrecht. Im Sinne des olympischen Gedankens muss jeder Mensch die Möglichkeit zur Ausübung von Sport ohne Diskriminierung jeglicher Art haben. Dies erfordert gegenseitiges Verstehen im Geist von Freundschaft, Solidarität und Fairplay.“
(Olympische Charta, übersetzt von Google)

1 Kommentar