Zum Inhalt springen

Schlagwort: Downbeats

Album-Stream: Stumbleine – Deleted Scene

Als ich neulich sah, dass Stumbleine ein neues Album am Start hat, dachte ich so, „Geil, lange nicht gehört! Freu mich!“ Und irgendwie kam ich dann doch nicht dazu, das mal in Ruhe hören zu können. Als ich dann gestern nach einem arbeitsreichen Samstag abends nach Hause kam und die Frau des Hauses nicht da war, dachte ich, „Guter Moment, um das Dings jetzt unter den bunten Partylichterketten mal im Garten zu hören!“ Und der war es dann wirklich. Dieser uniquee Sound, den nur Stumbleine kann. Atmosphärisch, organisch und irgendwie mit jeder Menge Soul. Großartig! Dürfte auch deshalb perfekt zum Sonntag passen, den ich später am See verbringen werde. Ja.

Download, Stream und auf 300 limitiertes Vinyl bei Bandcamp.

Einen Kommentar hinterlassen

Pingipung Podcast 166: Ada – Hit the ground

Ein wieder ein mal mehr ganz wundervoller Pingipung Podcast. Die aktuelle Ausgabe, selektiert und gemixt von Ada, lief hier gestern rauf und runter und lädt einfach mal zum Garnichtstun ein. Vielleicht bisschen im Garten werkeln, am Pool liegen, dazu kochen ist auch ganz schön. Ich mache damit heute einfach weiter, wozu ich gestern dazu aufgehört hatte: dem Garnichtstun. Könntet Ihr ruhig auch mal machen, weil sehr gut.

Einen Kommentar hinterlassen

Album-Stream: Chillhop Essentials Summer 2024

Der Sommer kommt und mit ihm die pro Quartal immer sichere Chillhop Essentials Compilation. Dope- und Downbeats für laue Sommernächte und die Zeit dazwischen. Download bei Bandcamp.

Ein Kommentar

Mix: Isabeau Fort – Spooning

Ich bin derzeit gesundheitlich etwas angeschlagen und deshalb krank zu Hause. Draußen scheint sich gerade der Frühling auszubreiten, was ich mehr als begrüße. Irgendwie passen diese beiden Umstände bei diesem wieder einmal mehr wunderschönen Mix von Isabeau Fort ganz hervorragend zusammen. „Candlelight House“ steht dran, aber das funktioniert auch bei sonnigem Tageslicht ganz wunderbar.

Ein Kommentar

Album-Stream: Chillhop Essentials Spring 2024

Als immer währender Begleiter durch die Jahreszeiten und immer mit einer Hand breit LoFi, Dope- und Downbeats unterm Kiel: Chillhop Essentials. Und so natürlich auch im Frühling 2024. Den haben wir meteorlogisch zwar schon seit 1. März, kalendarisch hingegen erst ab dem 23., was ja aber auch egal ist, denn wenn ich so nach draußen gucke, ist der Frühling da. Und so passt es auch, die Chillhop Essentials Spring 2024 irgendwo in der Mitte zu veröffentlichen.

Einen Kommentar hinterlassen

Mix: Oakin – The Storyteller [Chapter 2]

Wochenende, Freunde. Hier gibt es keine Pläne. Nachher im Karli gegen den scheiss BFC, bisschen was kochen, entspannt über die Tage kommen. Wenig bis nichts tun und dabei diesen neuen Mix von Oakin laufen haben, bei dem die Tracklist schon verrät, wohin die Reise wohl gehen wird: wenig bis nichts tun eben – aber das mit dem dazu passenden Soundtrack. Chapter 1 gibt es hier.

This is chapter 2 of my mix series called ‚The Storyteller‘. Deep, cinematic and timeless music for your mind, body and soul. Lay back, listen, slow down and create your own story to this wonderful music.
This mix is a selection of atmospheric, versatile, conscious electronic music without genre borders. Let this soulful music take you on a journey.

Tracklist:
Catching Flies – Kite Hill Theme
Emmi Feen – Memories
WMD – It Was 9:30 And You Were Beautiful
Galimatias – Noelle’s Eloquence
VOLO – Fade To Light
Edamame feat. Ian Ewing – Mango Pulp
Dom HZ – Sandcastles
Submerse – Says U (KRTS Edit)
Two Lanes- Lifting (Tim Schaufert Remix)
Ecepta – Nebula
Audialist – Manna
Sorrow – Through The Night
Mystic State feat. SMBR – Can’t You See
J. Sparrow – Good Love
J. Sparrow – Generation Sound
LJ & Paul Domino – Saturn
Escapism Refuge – The Circle
Maes – All Real Things
Thrupence – Hakea

Einen Kommentar hinterlassen

Carbon Based Lifeforms live at Microcosmos 13.04.2013

Mir war vorhin nach so richtig entspanntem Chill-Sound, so dass ich ein wenig bei Soundcloud danach gesucht und diese sehr gut gealterte Perle gefunden habe. Die großartigen Carbon Based Lifeforms live beim Microcosmos 2013. Ambient, der sich mit breiter Brust der psychedelischen Klangwelten bedient und hinten raus zum ganz entspannten Tanz einlädt. Perfekter Sound, um dazu an einem Wochenende ganz einfach mal gar nichts zu tun außer vielleicht ein paar Nag Champa anzuzünden. ॐ

Tracklist:
Carbon Based Lifeforms – RCA (+)
Carbon Based Lifeforms – Birdie
Carbon Based Lifeforms – 20 Minutes
Carbon Based Lifeforms – World Of Sleepers
Carbon Based Lifeforms – Epicentre (Second Movement)
Carbon Based Lifeforms – Central Plain
Carbon Based Lifeforms – Right Where It Ends
Carbon Based Lifeforms – Proton / Electron
Carbon Based Lifeforms – Abiogenesis (Remix)
Carbon Based Lifeforms – MOS 6581 (Remix)
Carbon Based Lifeforms – Photosynthesis

Einen Kommentar hinterlassen

Lazy Sunday Mixtape

Sonntag. Erstmal in den Tag kommen. Mit Musik. Dieser Musik. Einem Mixtape von Ed Mahon, das einen Sonntag angemessen zu untermalen weiß. Downbeats, balearischer Chill Out, Electronica. Mag ich zum Frühstück. Der Duft von frischem Kaffee, ein Blick in den Garten, der unter einer grauen Wolkendecke auf den Frühling wartet. Später dann mal wieder demonstrieren, mit dem Rad durch die Stadt, Testspiel SVB 03. Gar nicht so lazy für einen Sonntag. Habt den Tag schön.

Tracklist:
1. Radio Slave & Cagedbaby – Amnesia (Instrumental Mix)
2. Puerto Montt City Orchestra – Our Patagonian Friends (Balearic Ultras Brooking Bass Remix)
3. Willie Graff & Darren Eboli – Candela
4. Warriors of the Dystotheque ft Gavin Curran & Ryu – Love Fuel (Simon Sheldon Remix)
5. Mike Salta & Mortale – Bon Abantu
6. EESKRA – Belong (North Street West Vocal)
7. Pepe Link – Conexao (Balearic Mix)
8. Tambores En Benirras – Estrellas En Mastella
9. Billy Valentine & The Universal Truth – Home Is Where The Hatred Is
10. Greg Foat & Gigi Masin – Viento Calido
11. Steen Thottrup – Seeking Theta (Part 2)
(via Soulguru)

Einen Kommentar hinterlassen

Adventskalender 2023, Türchen #19: Rudi Stöher – An einem gewöhnlichen Dienstag

Als ich mit Rudi neulich auf’m Konzi in Berlin war, meinte er so: „Diggi, ich mach dieses Jahr nichts mit 4-to-the-floor. Eher so eine Aneinanderreihung von Lieblingsliedern. Hab da übers Jahr so eine Playlist gebaut, die so eigentlich jeden Tag läuft.“ Und die läuft jetzt hier. Mit ganz viel Musik, die auch ich außerordentlich gerne mag und ihm – ganz ehrlich – so gar nicht zugetraut habe. Ich mein, Zero 7 ist schon wirklich für echte Auskenner und dabei. SBTRKT eh auch.

Also hören wir uns jetzt ganz viele Lieblingslider an einem ganz gewöhnlichen Dienstag an. Den muss ich heute bringen, geht ja gar nicht anders. Und das er mit „Little lies“ abschließt, setzt der ganzen Angelegenheit die Krone auf. Denn das Ding lieb ich richtig dolle.

Style: Downbeats, Lieblingslieder
Length: 02:56:02
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
1. Tropics – Wilderness_94_inst
2. Surprise Chef – All News Is Good News
3. Röyksopp – Sparks
4. Paul Hunter – Paul_s Pal (Peace)
5. Rhye – Taste
6. Kruder & Dorfmeister – Definition
7. Zero 7 – Home (feat. Tina Dico)
8. Lemongrass – Elle et moi
9. Khotin – Groove 32
10. IHF – Boardwalk
11. Daryl Hall & John Oates – I Can’t Go for That (No Can Do)
12. Tropics – Never Letting Go
13. Lemongrass – Cafe de Paris
14. Snow Patrol – Life On Earth
15. Razorlight – Wire to Wire
16. Khotin – Frog Fractions
17. Kraftfuttermischwerk – Bockshornklee
18. Massive Attack – What Your Soul Sings
19. Fleetwood Mac – Dreams
20. Surprise Chef – Have You Fed Baby Huey Today
21. Gorillaz – Don’t Get Lost In Heaven
22. Gorillaz – Demon Days
23. Rhye – Awake
24. Daryl Hall & John Oates – Maneater
25. Freddie Dredd – Opaul
26. Zero 7 – Likufanele
27. SBTRKT & Little Dragon – Wildfire
28. The Dynamics – Whole Lotta Love
29. Jem – Flying High
30. Daryl Hall & John Oates – Sara Smile
31. Dolle Jolle – Balearic Incarnation
32. Grate Lakes – Going Going
33. Sweatson Klank – Together in Love
34. Boozoo Bajou – YMA
35. Natalie Imbruglia – Torn
36. Lauryn Hill – Doo Wop (That Thing)
37. Sweetback – Gaze
38. Al Green – For the Good Times
39. The Isley Brothers – Footsteps in the Dark, Pts. 1 & 2
40. Anita Baker – Fairy Tales
41. Fleetwood Mac – Little Lies (Remastered)

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier.

3 Kommentare

Mix: Elizen the Emperor – Heavy Heart Affairs

Elizen ist für mich eine der musikalischen Entdeckungen des Jahres, die sich deshalb über dieses regelmäßig ins Blog, in meine Ohren und in mein Herz gespielt hat. So auch mit diesem Mix hier, den sie vor ein paar Tagen schon für uns alle auf Soundcloud geparkt hat. Ich habe den diverse Male laufen lassen, finde aber, dass der als akustische Untermalung am bestes für einen Sonntag geeignet ist – und so kommt hier zusammen, was zusammengehört. Musik, die eher gehört als betanzt werden will, wobei körperliche Ertüchtigung dazu natürlich auch nicht auszuschließen ist. Macht wie ihr wollt, ich lass den hier heute mal laufen und fühle mich durch die „Heavy Heart Affairs“, von denen mir einige bisher gänzlich unbekannt waren. Das heißt, es gibt hier so einiges neu zu entdecken. Zumindest für mich. In der Summe alles sehr, sehr schön.

Einen Kommentar hinterlassen