Zum Inhalt springen

Schlagwort: Flip Books

Die Entstehung von Street Art als Daumenkino: „Perpetual Vandal Boxes“

Daumenkino trifft es nicht ganz, weil die „Perpetual Vandal Boxes“ von Parse/Error und NeurOne auch ganz ohne Daumen funktionieren. Das Prinzip aber ist ein ähnliches. Und weil Street Art um ihrer Selbstwillen immer ein dynamischer und nie endender Prozess ist, laufen die Bilder in der Box auch in Endlosschleife.

(Direktlink, via Klon Blog)

Einen Kommentar hinterlassen

GIFs zu Daumenkinos drucken


So schön meta: ein GIF, gedruckt aus einem GIF und zu einem Daumenkino gemacht.

Keine Ahnung, ob auf diese Idee nicht schon vorher wer anders gekommen ist. Wundern würde mich das nicht – und wenn, dann ging das bisher an mir vorbei.

StupotMcDoodlepip hat ein kleines Programm gecodet, mit dem sich aus animierten GIFs auf recht simple Weise Daumenkinos machen lassen. Die Frames ausdrucken, bissl schnippeln, fertig. Hier das Script auf Github.


(Direktlink, via reddit)

1 Kommentar