Zum Inhalt springen

Schlagwort: Guitars

Durch Lego: Sohn und Vater entwickeln eine mikrotonale Gitarre

Der türkische Klassik-Gitarrist Tolgahan Coğulu hat ob der Idee und mit der Hilfe seines Sohnes eine mikrotonale Gitarre unter der zur Hilfenahme von Lego-Bausteinen zusammenentwickelt. Und das Ergebnis klingt ziemlich bis ganz schön dolle gut.

Two years ago when my son Atlas gave me this idea, it was hard to imagine that we would reach this point. I am glad to see that this guitar works well. I hope guitarists who are interested in different tunings will enjoy playing the Lego Microtonal Guitar.


(Direktlink, via BoingBoing)

3 Kommentare

Musiker spielt Emojis auf seiner Gitarre

David Lap gibt verschiedensten Emojis mit seiner Gitarre den dazu passenden Sound – und ich würde die so benutzen, wenn das ginge, denn das ist ziemlich geil.

I tried to recreate the sound of some emojis with the guitar. Getting close to some of them wasn’t easy :) some sounds are taken from previous videos. NOTE: all sounds are made on guitar, most using normal clean sound, distortion, delay. Only in some cases have I used other pedals!


(Direktlink, via BoingBoing)

Einen Kommentar hinterlassen

Wie sie bei Fender ihre Gitarren bauen

Die vom Insider sind mal zu Fender gefahren und haben sich angesehen, wie die da ihre ikonischen Gitarren machen.

Fender was founded in 1946 in Fullerton California. The name has since become synonymous with some of the electric guitar’s greatest players. We visited their facility in Corona, California to see how they create their iconic electric guitars.


(Direktlink, via Laughing Squid)

1 Kommentar

Wie eine Gitarre klingt, wenn man sie durch 319 Bodentreter jagt

Rob Scallon hat seine Gitarre durch 319 Bodentreter-Effekte geschliffen und damit wohl einen Weltrekord aufgestellt. Klanglich durchaus interessant, praktisch allerdings schlecht alleine umsetzbar, weil du jede Menge Leute brauchst, die dann die Pedalen bedienen. Alleine dürfte sich das schwierig gestallten. Machen kann man es natürlich trotzdem mal.


(Direktlink, via BoingBoing)

Einen Kommentar hinterlassen