Zum Inhalt springen

Schlagwort: How it’s made

Wie man von Hand ein Fahrrad baut

Wenn ich an Handwerk denke, ist das Bauen von Fahrrädern jetzt nicht unbedingt das erste, was mir dazu einfällt. Aber es gibt eben doch Manufakturen, in denen Fahrräder noch von Hand gefertigt werden. Im badischen Pforzheim baut Alexander Clauss Räder Fahrräder aus Stahl und ihm dabei zuzusehen, ist schon ganz schön interessant. Der SWR hat ihn für die Serie „Handwerkskunst“ besucht und sich das mal angesehen.

Der Schwarzwälder hat sich spezialisiert auf Lastenräder. Schon seit Ende des 19. Jahrhunderts haben diese Räder eine lange Tradition als Kurierfahrzeug, rollende Werkstatt – oder gar als mobiler Espresso-Stand. Dank verstopfter Straßen, Elektro-Antrieb, neuem Style und Kaufprämien erlebt dieser Typ heute ein beeindruckendes Revival.
Was macht der Maschinenbau-Ingenieur und Tüftler aber anders als andere? Seine Idee heißt: „Compact Cargo-Bike“.


(Direktlink)

5 Kommentare

Wie in Japan seit über 200 Jahren Sojasoße gemacht wird

Bin mir gerade nicht ganz sicher, ob die in der Fueki Syoyu Brewing Factory schon vor 200 Jahren diese maschinellen Möglichkeiten hatten, um ihre . Wahrscheinlich eher nicht. Aber am Rezept und am Produktionsprozess hat sich wohl bis heute neben dem nicht viel geändert. Und machen wir uns nichts vor: Sojasoße ist in all unserer Küchen heute deutlich wichtiger und somit omnipräsenter als Maggi. Ist echt so, glaube ich.

Masatsugu Fueki uses the same traditional practice of making soy sauce that his predecessors used at Japan’s Fueki Syoyu Brewing over 220 years ago. Fueki takes us through the factory and the multi-step natural brewing process which only uses three ingredients — soybeans, flour, and salt.


(via BoingBoing)

6 Kommentare

Wie die bei Tabasco am Tag 700.000 Flaschen ihrer scharfen Soßen herstellen

Ich habe hier immer mindestens eine Flasche Tabasco im Kühlschrank. Weil ich Tabasco mag. Sowohl in dem Grad der Schärfe, als auch im Geschmack. Tabasco geht immer. Auf alles.

Irgendwer ist da jetzt mal vorbeigefahren und hat geguckt, wie die dort am Tag mehr als 700.000 Fläschchen ihrer geilen, scharfen Soße machen. Find ich gut.


(Direktlink, via Uncrate)

1 Kommentar