Zum Inhalt springen

Schlagwort: Ireland

85-jähriger Ire wirft drei mit Hämmern und mit Schrotflinte bewaffnete Räuber aus Wettstube

Am Samstag versuchten drei Räuber in Glanmire, Irland, ein Wettbüro mit Hämmern und einer Schrotflinte zu überfallen. Dabei agierten sie ziemlich ungehalten und offenbar deutlich fordernd. Der 85-jährige Denis O’Connor war zu diesem Zeitpunkt zu Gast in diesem Büro, fand die Forderungen der Räuber irgendwie nicht ganz so geil – und legte selber Hand an. Das dürfte wohl dazu geführt haben, dass die Räuber letztendlich die Flucht ergriffen.

As Mr Murphy tackled one man who threatened him with a hammer, Mr O’Connor grappled with another of the masked men and shoved him out from behind the counter. The raider then fled.

He then went after a second man who ran off.

O’Connor ging danach golfen und lehnte jegliche Interview-Anfragen einfach mal ab; punkt.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Brand legt Landmarkierung aus dem Zweiten Weltkrieg frei

Ein Feuer in der irischen Grafschaft Wicklow hat auf Bray Head eine gut erhaltene Landmarkierung aus dem zweiten Weltkrieg freigelegt.

„The signs were built by the Coast Watching Service by the summer of 1944 to warn „belligerent“ aircraft that they were flying over a neutral country. Up to 150 tons of stone were used in some of the 83 signs dotted around the coast of Ireland. At the request of the United States air force the number of the nearby lookout post was added, turning the signs into air navigation aids. This assisted American bomber pilots in navigating across the Atlantic.“

Einen Kommentar hinterlassen

Die Lidl-Bagger-Räuber auf einer St. Patricks Day Parade in Tallaght

Neulich haben ein paar Leute während eines Schneesturms in Dublin erst einen Lidl geplündert und später mit einem Bagger das Dach des Ladens eingerissen. Ihr erinnert euch.

Während einer St. Patricks Day Parade in Tallaght haben das nun ein paar Leute nachgespielt. Samt Bagger und Tresor. Und ja, in diesem speziellen Fall hätte man das Phone sehr gerne auch horizontal halten können.


(Direktlink, via RBYN)

Einen Kommentar hinterlassen

Irland legalisiert für 48 Stunden Rauschmittel wie Ecstasy, MDMA, Ketamin und Psilocybin

3376075807_93c24acfe2_o


(Foto: Melanie Tata, CC BY 2.0)

Na huch! Aufgrund eines juristischen Malheurs sind bis vermutlich Donnerstag etliche psychoaktive Substanzen in Irland legal. Zumindest der Besitz der selbigen. Der Konsum sowieso. Der Handel damit allerdings wird weiterhin verfolgt. Schuld daran ist eine kuriose Gesetzeslücke, aufgrund der das irische Betäubungsmittelgesetz von 1977 am Dienstagmorgen von einem Berufungsgericht für verfassungswidrig erklärt.

Hätte man aber auch besser timen können. Auf ein Wochenende zum Beispiel. Höhö!

An explanatory memorandum issued by the Department of Health said that as a result of the judgment, “all substances controlled by means of Government Orders made under section 2(2) cease to be controlled with immediate effect, and their possession ceases to be an offence. These include ecstasy, benzodiazepines and new psychoactive substances, so-called ‘headshop drugs’.

It said the judgment had “no implications” for approximately 125 substances, including cannabis, heroin and cocaine.

In a statement, the Department said: “There is always a degree of uncertainty about the outcome of court cases. The outcome of this case does not affect existing laws regarding the supply, possession or sale of older drugs such as heroin, cocaine or cannabis.

(via TDW)

2 Kommentare