Zum Inhalt springen

Schlagwort: Japan

Walk Through Osaka

Ich mag diese Spaziergehvideos aus Orten, die ich wahrscheinlich nie besuchen werde, ja sehr. Hier 30 Minuten in Osaka, Japan. „No Talking/No Music.“ Ist dann doch ein kleines bisschen so, als wäre man ein kleines bisschen da gewesen.


(Direktlink)

3 Kommentare

Riesige dreidimensionale Katze als Reklametafel

Im zu Tokio gehörendem Shinjuku haben sie jetzt eine wahrlich große dreidimensionale Katze als Reklamefläche aufgestellt. Ein guter Grund, dort nicht auf psychoaktiven Substanzen rumzuhampeln.

Einen Kommentar hinterlassen

Radioactive hybrid terror pigs

(Kein Radioactive hybrid terror pig, Foto: MikeWildadventure)

Derweil bei Fukushima: Radioactive hybrid terror pigs. Finde die Headline ja ein wenig drüber, aber sie passt so ganz wunderbar in unsere Zeit. Auch 2021 liefert zuverlässig.

Scientists have uncovered a new threat to humanity emerging in the area surrounding the former Fukushima nuclear power plant: indestructible radioactive hybrid terror pigs.

Einen Kommentar hinterlassen

Eine japanische Schreibmaschine, die erfunden wurde, um auf drei Sprachen tippen zu können

Rein mechanisch überfordert mich diese Toshiba Schreibmaschine aus den 1940er Jahren komplett. Aber irgendwer hat das Ding erfunden, auf den Markt gebracht und dafür gesorgt, dass die sowohl Japanisch als auch Chinesisch und dann noch Englisch aufs Papier bringen konnte. Hut ab.

Types in Japanese, Chinese + English.
Toshiba Typewriter Model BW-2112
Serial no. 7227442


(Direktlink, via Nag on the Lake)

Einen Kommentar hinterlassen

Japan: „Monsterwolf“-Roboter, um Bären zu vertreiben

Um das japanische Takikawa, Hokkaido, wurden in letzter Zeit immer mal wieder Bären gesichtet. Um die nicht noch näher an die Ortschaft kommen zu lassen, hat man dort zwei Wolfsroboter installiert, die rot blinkende Augen haben und Krach von sich geben, der die Bären vertreiben soll. Sollte sich das als gegen Bären wirksam erweisen, plant man mehr der Wölfe aufzustellen.


(via Neatorama)

Einen Kommentar hinterlassen

Wie in Japan seit über 200 Jahren Sojasoße gemacht wird

Bin mir gerade nicht ganz sicher, ob die in der Fueki Syoyu Brewing Factory schon vor 200 Jahren diese maschinellen Möglichkeiten hatten, um ihre . Wahrscheinlich eher nicht. Aber am Rezept und am Produktionsprozess hat sich wohl bis heute neben dem nicht viel geändert. Und machen wir uns nichts vor: Sojasoße ist in all unserer Küchen heute deutlich wichtiger und somit omnipräsenter als Maggi. Ist echt so, glaube ich.

Masatsugu Fueki uses the same traditional practice of making soy sauce that his predecessors used at Japan’s Fueki Syoyu Brewing over 220 years ago. Fueki takes us through the factory and the multi-step natural brewing process which only uses three ingredients — soybeans, flour, and salt.


(via BoingBoing)

6 Kommentare

Über die über 400 Kit-Kat-Sorten in Japan

Wir kennen Kit-Kat hier so: „Have break“, have a Waffel mit etwas Creme und Schokolade überzogen. Das hier wohl höchste der Gefühle die weiße Version mit eben weißer Schokolade. Mehr davon habe ich nie probiert. In Japan allerdings scheint es eine regelrechte Obsession für die Süßigkeit in allen erdenklichen Variationen zu geben. Süßkartoffeln, Rum, Wasabi, und alles was man da irgendwie zwischen Waffel und Schokolade bekommt. Insgesamt gibt es dort über 400 verschiedene Kit-Kat-Variationen. Und das ist ja schon recht ordentlich.

Great Big Story ist da jetzt mal hin und hat sich das genauer angesehen.

Kit Kat is big in Japan. From cheesecake to wasabi to purple sweet potato, the crispy wafer bar is available in more than 400 varieties, according to Yuji Takeuchi, marketing manager for Nestlé Japan. And it’s up to Yasumasa Takagi to keep the fresh flavors coming. The classically-trained pastry chef has added over 50 to the Kit Kat canon so far. Takagi invites us into his kitchen in Tokyo to see how he creates yummy new flavor profiles for customers who are always hungry for more.


(via Nag on the lake)

1 Kommentar

Riesen-Gundam in Bewegung

In Japan baut man seit einiger Zeit an einem Gundam in Originalgröße und die ist halt schon sehr groß. Mittlerweile macht der übergroße Roboter erste ernstzunehmende Bewegungen, was doch sehr beeindruckend aussieht, wie ich finde. Hoffentlich macht sich der Kollege nicht irgendwann mal selbstständig…

Einen Kommentar hinterlassen