Zum Inhalt springen

Schlagwort: Parody

Eine Familie über die Schleim-Videos auf YouTube zu Cindi Lauper: Slime after slime

Amüsante Parodie der Holderness Family, die sich dem Schleim-Wahnsinn widmet, den YouTube in den letzten zwei Jahren in den Kinderstuben der Welt ausgelöst hat. Überall Schleim. Überall irgendwelcher Kleber, irgendwelche chemische Zutaten, von denen man keine Ahnung und hat überall Dosen voll mit Schleim. Mal gutem, mal weniger gutem, mal welchem, der schon zwei Wochen irgendwo in einer Dose vor sich hin evolutonierte.

Hier ist der Hype zum Glück vorbei. Aber es war schlimm. Wirklich schlimm. „And your home is now like a meth lab for kids.“


(Direktlink, via BoingBoing)

Einen Kommentar hinterlassen

Skate Vision

Eine herrlich unverkrampfte He­r­an­ge­hens­wei­se für ein Skate-Video. Außerdem vielleicht das erste, das mit Sade vertont wurde. „Part variety show, part skate video, and part something completely different.“

(Direktlink)

2 Kommentare

Ein Werbespot wie für eine Arznei: für keine Kinder haben

Keine Kinder haben ist nichts für jedermann. Für mich beispielsweise käme das nicht in Frage. Für andere, die eventuell noch drüber nachdenken, wurde dieser Spot gemacht. Ganz ernst zu nehmen ist der natürlich nicht, lehnt er sich doch an Werbungen für Arzneimittel an.

The more and more varieties of social media we get, the more baby pictures we see. This video parodies drug commercials by telling us the humorous side effects.

Und natürlich ist das alles zusammen sehr viel weniger schön als Kinder zu haben.


(Direktlink, via TDW)

Einen Kommentar hinterlassen