Zum Inhalt springen

Schlagwort: Pasta

Wie Nudeln mit Maschinen gemacht werden

Nur ein Video, das uns zeigt wie verschiedene Arten von Nudeln gemacht werden. Weil:

Eine Nudel is ein – also n ganz’ Tach.
Man kann im Winter Sommer,
Man kann morgens abends essen,
ein Nudel is wirklich ein sehr leckeres Gericht.

Man kann Nudeln machen warm,
man kann Nudeln machen kalt.
Also man kann in den Urlaub,
man kann nen Picknick machen,
man kann abends morgens essen,
wie man gerade Hunger hat.

Dawegen spielt’s keine Tageszeit,
keine Sonnenzeit, kein Winter oder so –
die Italiener essen es auch jeden Tach.
Also ist eine Nudel ein ein ein ewig’s Essen.

Egal aus was ist die Nudel gemacht ist,
egal wie Du Nudel zubereitet wird.
Jeder hat seinen Geschmack,
einer ist gerade morgens aufgestanden
ist – äh – gerne Nudeln
der macht sich auch morgens Nudeln –
kein bisschen…

Dawegen lass ich auf Nudeln nix kommen
Humor muss sein.
Dafür ist ja die humorvolle italienische Nudeln,
der hat ja auch Humor der Italiener.

Eine Nudel kräftigt –
eine Nudel kräftigt nicht nur,
die hat Energie bringt sie,
auch nich dann noch dafüchtüch
wenn man die gegessen hat,
hat man auch Freude an den ganzen Tag
um so schneller ist man, oder –
umso mehr baut man seine Kraft –
und seine Freude auf.

Das ist das Wichtige, ha haaa!

Die Nudel schmeckt, dadrauf kommts an.
(Peter Ludolf)


(Direktlink, via Laughing Squid)

1 Kommentar

Pasta-Drucker


(Direktlink, via Yanko Design)

Ja, 3D-Druck ist geil, aber Nikita Neitzke, Student an der Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, hat mit „Parola Pasta“ einen Pasta-Drucker entworfen, der eine Kreuzung aus Nudelmaschine und einer altmodischen Druckmaschine nach Johannes Gutenberg ist – und das ist noch geiler, auch wenn ich natürlich nicht wissen kann, wie Nudel-Puristen dazu stehen, oder wer so ein Ding tatsächlich praxisorientiert gebrauchen kann.

2 Kommentare

Gelassene Spagetti-Schere

Anders als im Tweet behauptet hat diese Idee keine 12000 Jahre gebraucht, Buster Keaton hatte die schon 1918, sah dabei allerdings lange nicht so gelassen aus, wie dieser Herr hier. Und vielleicht esse ich Spagetti zukünftig nur noch und ganz gelassen mit Schere und ohne Löffel.

1 Kommentar

Pasta Grannies

Sehr geiler YouTube-Kanal, der jene Pasta machen lässt, die es am besten können: Pasta Grannies.

Do you love pasta? Well, do what our Grannies say, and subscribe to this channel. Every Thursday, you’ll watch Italian ’nonne‘ in their own homes making traditional pasta dishes – as well as other delicious food like gnocchi, breads, soups that are typical of their region.


(Direktlink)


(Direktlink)


(Direktlink)


(Direktlink)


(Direktlink)

1 Kommentar

Drei italienische Küchenchefs schauen sich die meist geklickten „Wie-man-Spaghetti-Carbonara-macht“-Videos an – und leiden dabei

Ich liebe Spaghetti alla carbonara und mache sie recht häufig. Wenn ich mal keinen Pancetta bekomme, was hier schon mal vorkommen kann, nehme ich geräucherten Bauchspeck, natürlich keine Sahne und keinen Knoblauch. Weil Carbonara im Original halt beste Carbonara sind. Ich bleibe da gerne an dem minimalen Original-Rezept, was offensichtlich nicht jeder tut.

Rezepte gehen heute nicht selten über YouTube nach draußen und so sammeln sich dort eben auch Rezepte für Spaghetti Carbonara. Und einige davon haben jede Menge Klicks. Allein: die sind mitunter gar nicht mal so nahe am Original.

Italia Squisita hat sich mal drei italienische Küchenchefs eingeladen, um dabei zuzusehen, wie die auf YouTube erfolgreichsten Carbonara-Rezepte gekocht werden – und die sind wenig begeistert. Die Gefühle bewegen sich zwischen Empörung, Enttäuschung, mürrischem Vergnügen und absolutem Horror in weniger als 13 Minuten. Dafür braucht es nicht mal Untertitel. Sie anzumachen, schadet trotzdem nicht.

Does the perfect Carbonara recipe exist online? We watched the most popular Carbonara video recipes in the world together with the best Roman chefs. Here’s their reaction!


(Direktlink, via BoingBoing)

2 Kommentare