Zum Inhalt springen

Schlagwort: Piano

Album-Stream: Nils Frahm – Graz

Nils Frahm hat heute zum Piano Day doch überraschend ein neues Album bei Erased Tapes veröffentlicht, das genau genommen so neu nicht ist. „Graz“ heißt es und ist sein eigentliches Debüt-Album, welches er im Jahr 2009 im Rahmen seiner Abschlussarbeit „Conversations For Piano And Room“ aufgenommen hatte. Seitdem hat er es unter Verschluss gehalten und nun heute veröffentlicht. Und Nils Frahm geht ja nun wirklich immer.

Vinyl, CD und Download bei Bandcamp.

Graz is a moment of time at the very beginning of Nils’ quiet revolution. The essential genius is already evident; the harmonic language of classical, and the immediacy of jazz. Nils seems to pull down each idea moment by moment, gently, to not scare away the muse. He describes: “sometimes when you hear a piano, you might think it’s a conversation between a woman and a man. At the same time, it can hint at shapes of the universe and describe how a black hole looks. You can make sounds that have no relation to anything we can measure.”

Einen Kommentar hinterlassen

Martin Kohlstedts Klavier-Album „Flur“ als komplette Video Playlist: The Flur Movie

Ende letzten Jahres veröffentlichte Martin Kohlstedt mit „Flur“ ein Album, das während des Shutdowns am Klavier entstanden ist. Es bringt ein wenig die Stille der Monate zusammen und ist in sich ein wirklich wundervolles Piano-Album. Nebenbei gab es zu den einzelnen Stücken auch immer wieder recht atmosphärisch passende Videos, die eben jene Stimmung dieser Zeit gut zu transportieren wussten. All diese Videos gibt es nun in einer kompletten Playlist, die schlicht und einfach ganz und gar wunderbar ist: The Flur Movie. Hach!


(Direktplaylist)

4 Kommentare

Video: Danger Dan – Lauf davon

Für mich die mit Abstand überraschendste und beste Nachricht der letzten Tage: Danger Dan sitzt mal wieder mit Doc Martens am Klavier und veröffentlicht am 30.04. ein Soloalbum, das genau an diesem entstanden ist. Das unerwartete Danger Dan-Klavieralbum „Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt. Und da hab ich richtig, richtig Bock drauf. Nicht nur, weil ich mich instant in diese erste Auskopplung daraus verliebt habe. Aber auch. Und weil das Video dazu ziemlich großartig ist, in dem Panik Panzer seine vermeintliche Fürsorge für diese scheiß E-Roller entdeckt.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Piano-Mix: Schnee auf dem Klavier

Ich weiß, dass es für Pianoklänge immer auch eines passenden Moments bedarf und den hat wahrscheinlich nicht jeder an einem Montagmittag. Aber ich parke den Mix von Low light hier jetzt trotzdem mal, denn er ist schlichtweg wunderschön melancholisch verträumt und voller emotionaler Momente. Auch wenn das mit dem Schnee für diesen Winter hoffentlich durch ist.

Tracklist:
00:00 Lorenzo Masotto – i=r(lake) (i=r 2021)
03:58 Echoflex – D aeolian (Echoflex VI: Piano Net 2020)
09:42 Snorri Hallgrímsson – Landbrot (Landbrot I EP 2020)
12:19 Jon Hopkins – Dawn Chorus (2020)
15:24 James Murray & Mike Lazarev – Animitta (Sunnata 2020)
17:45 Nebel lang – Sigh (Hand in mine 2021)
21:52 Polaroid Notes – Down By The Sea (Ennio’s Muse 2021)
25:04 Elskavon & John Hayes – L’etoile (Du Nord 2020)
28:28 Julia Gjertsen & Nico Rosenberg – Proper Time (Distant Fields 2020)
35:15 Ólafur Arnalds – Still _ Sound (some kind of peace 2020)
37:42 Belly Full of Stars – Pattern 4 (Aura 2021)
39:24 Snorri Hallgrímsson – Haustar (Landbrot I EP 2020)
42:35 Ian Hawgood – Dear Trish (Ennio’s Muse 2021)
45:02 Echoflex – C aeolian (Echoflex VI: Piano Net 2020)
52:11 Nebel lang – Inwards (Hand in mine 2021)
67:51 end

1 Kommentar

Playing Music While Peaking On LSD – A Piano Improvisation

Kieran Huisman:

This video was filmed while I was „peaking“ on LSD.
Back story : September 2016 (I was 23) I was dealing with a break up with my ex and work issues on a daily basis. Then depression came at me for the first time in my life.
After speaking to my family members and my good friends, my mindset was prepared to „make a change“ before having that trip and I felt that it was a good trip helping me to let go of everything that was stopping me to be a better self.

I suppose this piece of music was a reflection of all my emotions scrambled together at that stage. I still remember the pain and emptiness in my gut while playing this random song. But then I felt completely relieved having to express whatever blockage it was in the performance.

I turned on my piano, closed my eyes and just let it flow. Surprisingly a song came out.

Ps. I am a classically trained piano player so improvising has never been my thing.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen