Zum Inhalt springen

Schlagwort: Rave

Über 100 Menschen feiern illegale Party in Hohlkörper der A4

(Foto: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis)

So richtig mögen sich manche offenbar nicht mehr an die immer noch gültigen Kontaktbeschränkungen halten. In diesem Fall in Overath, Nordrhein-Westfalen, wo am Wochenende über 100 Menschen eine Party im Hohlkörper einer Autobahnbrücke feierten.

Eine große Anzahl von Menschen versammelte sich – unbemerkt von der Öffentlichkeit – zum Feiern im Hohlkörper der Autobahnbrücke. Wie viele Personen im Inneren der Brücke gefeiert haben, lässt sich nicht verifizieren, die Polizei geht von über 100 Teilnehmern aus.

Polizeibeamte stellten gegen 8:00 Uhr mehrere Jugendliche /junge Erwachsene fest, die fußläufig in Richtung Overath unterwegs waren. Als die Polizisten der Fährte von Müll und Bierflaschen folgten, trafen sie unterhalb der A4-Brücke auf zwei Personen, die augenscheinlich ihre Schlüssel suchten. Während die Beamten die Personen kontrollierten, hörten sie Musik aus dem Hohlraum der Brücke und stellten fest, dass die Tür zum Brückeninneren unverschlossen war. Der komplette Schließmechanismus lag ausgebaut neben der Tür. Auf der gegenüberliegenden Brückenseite nahmen die Beamten indes Menschen wahr, die aus dem etwa 500 Meter langen Hohlkörper kletterten. Die Polizisten forderten aufgrund der Größe der Örtlichkeit Verstärkung an und konnten im Zuge dessen im sich angrenzenden Wald hinter der Brücke eine Gruppe von 12 Personen kontrollieren, die unter anderem aus Köln, Düsseldorf, Duisburg und Offenbach angereist waren. Gemeinsam mit den Einsatzkräften der Polizei Köln wurde parallel dazu der Hohlraum durchsucht; hier wurden zwar keine Personen mehr angetroffen, jedoch große Mengen an Müll, unter anderem Konfetti und Bierflaschen, festgestellt.

Die Polizei fertigte eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch sowie mehrere Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Verstoßes gegen die Corona-Schutzverordnung.

(Danke, Dave!)

4 Kommentare

Polizei will illegalen Rave auflösen und trifft auf Rentnergruppen, die auf ihre Covid-19-Impfung warten

Neulich in Essex, UK:

Police in Essex made a mistake recently when they turned up to what they thought was an illegal rave, but was actually pensioners queueing up to get their COVID-19 vaccine.

Having seen a large group of people outside the Essex Freemasons’ Saxon Hall in Southend – where vaccines were being given – somebody called the police warning them of a “rave”.

Pensioners were in place of pingers and rave-friendly tunes, though, when the blues and twos showed up. A bunch of OAPs were merely in line outside the building to get their jab, which was hit with a delay when the vaccines turned up late.

Einen Kommentar hinterlassen

Sozial distanziert im Sitzen raven

Im niederländischen Nijmegen haben sie am Wochenende den Clubbesuch wieder ermöglicht. Im Doornroosje gab es indoor eine “Tanzveranstaltung”, die unter gegebenen Abstandsregeln stattfand. Regel Nummer 1: alle bleiben sitzen. Und tanzen im Sitzen. Das sah dann so aus. Ein bisschen albern, aber wer es denn so haben mag.

2 Kommentare

Drive-in Rave

Als ich das neulich am Rande mal sah, dachte ich, das müsse von irgendeiner Satire-Sendung kommen oder so, offenbar aber ist das wirklich ein Ding. Dieses Corona-Ding treibt wirklich merkwürdige Blüten. Nicht mein Rave.


(Direktlink)

7 Kommentare

Elon Musk erwägt Rave-Höhle unter seinem Tesla-Werk in Brandenburg

Vermutlich nur ein Scherz, aber irgendwie mag ich die Idee eines Rave-Bunkers in Brandenburg. So wie in den 90ern, nur dann sicher halt weniger versifft, was ja auch nicht gut sein muss.

Und offenbar finden einige andere die Idee auch nicht ganz daneben.

2 Kommentare