Zum Inhalt springen

Schlagwort: School

Neulich im Unterricht


Als ich einst im Chemie-Unterricht, den Kopf auf die Bank gelehnt, einschlief, nahm mein Chemielehrer Alkohol, tropfte diesen kreisförmig um meinen Kopf und zündete ihn an. Ein Brüller. Habe ich mir später sagen lassen, denn ich schlief einfach weiter.

Dann ließ er mich einfach die nächste Pause durchschlafen, was ich ihm wirklich sehr übel nahm. Die Brandflecken waren zwei Jahre später immer noch zu sehen, was mich davon abhielt, bei ihm noch mal einzuschlafen.

Der hier allerdings ist auch nicht übel.
(via KTH)

Einen Kommentar hinterlassen

1998, die Bravo rät: Schummeln per Internet

Die Lehrer für die Hausaufgaben online bescheißen. Klappte damals offenbar ziemlich gut, heute nur noch die Hälfte davon. Lehrer werden schließlich und zum Glück auch jünger und die Anzahl der in den letzten Jahren als gefakt aufgeflogenen Dissertationen steigt vierteljährlich. Und das Lehrer locker auch mal locker bis zu 300 Wörtern in Suchmaschinen finden können, ist heute selbst unter Schülern kein Geheimnis mehr. Wohl denen, die damals mehr Glück hatten.

Schulhilfen.com gibt es heute nicht mehr, Referate.de wird wohl mit heute anderem Konzept in ein paar Jahren, wenn nichts dazwischen kommt, sein 20stes Jubiläum feiern. Und wir alle wissen schon warum.

schummeln-internet-1998-1


(via Von Gestern)

3 Kommentare

Lehrer besoffen – Klassenfahrt abgebrochen

Früher passierte so was, weil die Schüler hackedicht waren und den Lehrern irgendwie die Kontrolle über die ganze Angelegenheit zu entgleiten drohte. Heute ist es andersrum. Oberschüler und Lehrer sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. Ich bin „fassungslos“!

„Wegen eines Alkohol-Exzesses der begleitenden Lehrkräfte ist die Klassenfahrt einer zehnten Klasse der Realschule Bramsche nach nur einem Tag abgebrochen worden. Schüler und Eltern sind fassungslos und stehen regelrecht unter Schock.“

7 Kommentare

62 Originalzitate aus Schüleraufsätzen

Bildschirmfoto 2014-03-22 um 02.42.16

Für einige mag das hier der Untergang des bildungsfesten Abendlandes sein. Zum einen aber wird hier nicht ganz klar, aus welchen Altersstufen diese Zitate stammen (Quellen gibt es eh keine), zum anderen weiß ich als Vater, dass der Mund, oder in dem Fall eher die Schreibhand, manchmal halt spricht, oder in diesem wohl Fall eher schreibt, ohne vorher den Kopf gefragt zu haben – das passiert halt mal. Insofern eher amüsant als traurig. Hoffe ich.

Die Liste nach dem Klick:

18 Kommentare