Zum Inhalt springen

Schlagwort: Short Film

Kurzfilm über einen 90-jährigen Fischer, der Plastik vor Balis Küsten einsammelt

In ihrem Kurzfilm „ Voice Above Water “ besucht die in San Francisco lebende Regisseurin Dana Frankoff den 90-jährigen Fischer Wayan in seinem Haus auf Bali und begleitet ihn bei seiner täglichen Routine, die nicht mehr das Fischen sondern das Einsammeln von Plastikmüll ist.

VOICE ABOVE WATER is the story of a 90-year-old Balinese fisherman who can no longer fish because of the amount of plastic pollution in the ocean, instead he collects trash in hopes of being able to fish again. The story is a glimpse into how one human is using his resources to make a difference and a reminder that if we all play our part we can accomplish something much greater than ourselves.

(Direktlink, via Colossal)

Einen Kommentar hinterlassen

Kurzer Film aus Nordkorea

Ein regnerischer Tag in Pjöngjang.

Having the ultra-secretive North Korea as a subject imposed many obstacles whilst capturing the images due to restricted movements and constant supervision. Through these images and sounds, we look to evoke and shed light at the tense atmosphere of a country that looks displaced in time and space.

(Direktlink, via Nag on the lake)

5 Kommentare

Großartiger Unterwasserfilm über Kaulquappen: Tadpoles – The Big Little Migration

Ein ganz grandios fotografierter und zu recht mehrfach ausgezeichneter Kurzfilm von Maxwel Hohn, der dafür vier Jahre lang die Bewegungen von Millionen Kaulquappen in einem kleinen See in British Columbia filmte.

People don’t think of tadpoles as being photogenic, but when you take the time to look at their features, they’re actually very cute. They have a permanent smile on their face that you form an instant connection with. Witnessing their journey each day, there’s a strong emotional bond I can’t help but feel.


(Direktlink, via Kottke)

1 Kommentar

Fiktiver Trailer für eine moderne Interpretation von The Fresh Prince of Bel-Air

Interessanter Ansatz für eine filmische Arbeit: einen fiktiven Trailer für einen Film machen, den es als Serie schon mal gab und neu geben könnte, aber eben nur als Trailer. Morgan Cooper hat das hiermit für eine moderne Interpretation von The Fresh Prince of Bel-Air umgesetzt und den würde ich auch gucken gehen, wenn es den so irgendwann mal in Spielfilmlänge geben sollte. Vielleicht versteht irgendeine Filmbude das ja als Bewerbung darum, den Fresh Prince of Bel-Air nochmal zu produzieren.

(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen