Zum Inhalt springen

Schlagwort: Tchernobyl

Wie sich die Tiere um Tschernobyl ihr eigentlich natürliches Habitat zurückholen

Lange Doku, die ihren Fokus auf all die Tiere legt, die sich in den letzten 30+ Jahren ihre eigentlich natürlichen Lebensräume um und in Tschernobyl zurück erobern.

This is Chernobyl, deserted by people after the worst nuclear disaster in history and now reclaimed by a remarkable collection of wildlife and the descendents of pets that were left in the city when the people went away.
This film unmasks the surprising faces of the new inhabitants. In houses where people once lived and laughed, unexpected wildlife is making itself at home. The adventures of a likeable cast of non-human characters give viewers a rare glimpse into an alternative world. Here wild animals face challenges in an environment totally outside their experience, while once-domestic species must rediscover their wild natures within.

Where is this place of abandonment and sanctuary? The location is well known and draws a cloud of uncertainty over the future for these animal characters.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Tüp streift durch verbotene Tschernobyl-Zone in Weißrussland und trifft dort auf Bewohner und seine 92 jährige Mutter

Keine Ahnung, wie viel Wahrheit in diesem Video steckt. Es wirkt in der Tat etwas „überzeichnet“, weshalb ich mir empfehle, es nicht ganz so ernst zu nehmen. Aber: die Story, dass dort in der weißrussischen Verbotszone nahe Tschernobyl nach der Nuklearkatastrophe vor über 30 Jahren einfach so ein Mann nebst seiner heute 92 jährigen Mutter am Wohnen blieb, hat schon Potenzial. Dennoch keine Garantie auf Echtheit.

So many vloggers have made the trip to Pripyat to make Chernobyl films that it has become an embarrassing cliche. So I decided to enter the real unexplored Chernobyl zone instead. The one across the border in Belarus.


(Direktlink, via reddit)

3 Kommentare

Save the Date: 26. April 101.986 – Tschernobyl wieder vollständig bewohnbar

Die ZDF heute-show wollte bei Facebook folgende Veranstaltung erstellen, so dass wir als etwaige Teilnehmer schon mal das Datum blocken können. Da will man als Erdenbürger ja dabei sein – hat ja sonst nicht viel zu feiern.

Allein, Facebook wollte die Veranstaltung nicht, man mochte das Datum nicht akzeptieren. Weitsichtigkeit scheint die Sache bei FB nicht so zu sein. Ich guck mal, ob ich das in meinen digitalen Kalender kriege. Ansonsten schreibe ich mir das irgendwo auf. Das will man ja nicht vergessen. Das wäre ärgerlich. Außerdem spielen die Stones.

13061928_10153469047410986_2475508187878872637_n
1 Kommentar

Verstrahlt, verlassen, verwaist: Pripjat – eine Geisterstadt in 360°

Morgen jährt sich die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl zum 30. Mal. Der WDR war wohl auch aus diesem Grund vor Ort und hat diese 360°-Reportage gedreht, in der Augenzeugen zu Wort kommen.

In Tschernobyl tobt die Katastrophe. Vier Kilometer weiter ahnt niemand die Gefahr – tagelang. Kinder spielen draußen, Hochzeiten werden gefeiert. Und heute: Einsame Häuserschluchten, ein verwaistes Riesenrad, abrupt verlassene Wohnungen.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen