Zum Inhalt springen

Wenn die Nacht am tiefsten ist…

Genau so war es, als sich denn endlich mal das äußerst geduldige potsdamer Feierpublikum eingefunden hat. Tief war die Nacht und somit war es auch schon recht spät. Bis um 01.00 Uhr keine Gäste in Sicht und keine Taler in der Kasse. Aber denn hat es genau eine Stunde gedauert um das Gewölbe an den Rand seiner Platzkapazitäten zu führen. Es war einfach nur voll!!! Somit war die Meute schonmal da und mußte von den Musikanten nur noch anständig durchgewirbelt werden… Das ist dann auch allen gelungen. Marcel Knopf hat ein sehr unaufgeregtes und dennoch sehr tanzbares Set abgeliefert, was sehr viel Freude brachte. Steven Beyer und Tobi Asccok in gewohnt souveräner Qualität und ja, auch unsere Ableton-Live-Feuertaufe hat bis auf 2-3 Kleinigkeiten bestens geklappt! Aber ich denke, nächsten Sonntag wird dann alles glatt laufen. Schön war es und eben voll. Ich denke, jeder der da war wird das so bestätigen können. Und auch wenn es vermessen klingt; ich behaupte jetzt mal, wir haben das besten Publikum in dieser Stadt. Wer das Gegenteil behauptet, sollte in der Lage sein auch einen Beweis zu erbringen! Ich freu mich drauf.

Bis denne…

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.