Zum Inhalt springen

Zu Gast bei dem Erfinder des Spaghetti-Eis‘

Ich liebe Spaghetti-Eis, auch wenn mein Ernährungsplan es mir gerne und auch zu Recht verbietet. Die meisten von euch dürften mittlerweile wissen, dass die Idee dazu nicht aus Italien, sondern aus Mannheim kommt. Dario Fontanella hat es 1969 dort zum ersten Mal zubereitet und so in die Welt der Eisliebhaber getragen. Und Eis ist nun wirklich _das_ Kryptonit auf meinem Ernährungsplan.

Great Big Story hat Dario jetzt mal besucht und ihn darüber sprechen lassen, wie das so war mit der süßen und tiefgefrorenen Pasta, die eigentlich keine ist. Aber bitte mit Sahne. Unbedingt.

You don’t need a fork to eat this plate of spaghetti. Just a spoon will do. And that’s because it’s not actually spaghetti. It’s Spaghettieis—vanilla ice cream noodles topped with strawberry sauce and white chocolate shavings. Dario Fontanella, the inventor of spaghetti ice cream, invites us into his dessert shop in Mannheim, Germany to sample this ice cold treat. Did we mention it’s served on a bed of whipped cream?

(via Nag on the Lake)

2 Kommentare

  1. Kumpan30. September 2020 at 23:43

    Da ich heute den Artikel „Das Null-Zucker-Experiment“ auf SpOn gelesen habe…

    Das Erdnussmus-Eis

    100 g Cashewmus
    250 g Erdnussmus
    2 schaumig geschlagene Eiweiße
    350 ml Milch

    Mus und Milch gut durchmixen, dann den Eiweißschaum unterheben und alles in die Eismaschine. Wenn das Eis fertig ist, mische ich noch ein paar Salzkristalle unter.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.