Skip to content

Das Kraftfuttermischwerk Posts

Frank Zappas Damenschlüpfer-Decke


(Direktlink)

Was ich bis eben auch nicht wusste: Frank Zappa hat auf einer Tour im 1980/1981 Schlüpfer seines weiblichen Publikums gesammelt, um daraus eine Decke nähen zu lassen. Eine Schlüpfer-Decke quasi. Dabei kamen dann auch ein paar BHs zusammen, die mit in die Decke genäht wurden. Angeblich alles erst mal ungewaschen. Genäht wurde die Panty Quilt zu jener Zeit von der Künstlerin Emily Alana James, die in diesem Interview darüber spricht. Es ist wohl kein Zufall, dass mang all den Schlüppis ein Konterfei von Zappa selbst auftaucht.

I was introduced to Frank only because I sent in the message through my friend that I wanted to do the quilt. He would have said yes to anyone who asked. He couldn’t have cared less how it turned out, only that he followed through on what he said he would do. After all he told fans to bring underwear and he would have it made into a quilt. He told me he had intended to visit a local college in hope of finding someone. I saved him the trouble, that’s all.

Mittlerweile hängt das Teil im Hard Rock Cafe Biloxi, Mississippi.

(Foto: Rian CastilloCC BY 2.0)

(via Netaroma)

Drei auf dem Zeugnis: Junge flieht mit der Bahn nach Basel

(Foto: marmarmet)

Ein zehnjähriger Junge aus Schleswig hatte letzte Woche auf seinem Zeugnis als schlechteste Note eine Drei. Da er sich damit nicht nach Hause traute, setzte er sich in Hamburg in einen Zug und floh mit dem diesem nach Basel.

Obwohl der Junge eine gültige Fahrkarte dabei hatte, wurde ein Schaffner, der zwischen Freiburg und Basel die Fahrkarten der Reisenden kontrollierte, misstrauisch und alarmierte die Polizei. Die Eltern des Zehnjährigen hatten ihn schon als vermisst gemeldet.

Als Frau verkleideter ISIS-Kämpfer auf Flucht gefangen – weil er Bart trug

Die irakische Armee hat Mossul nun endgültig vom Islamischen Staat befreit. Viele der verbliebenen ISIS-Kämpfer versuchen nun ihrer womöglichen Strafe zu entgehen und versuchen zu fliehen.
Einige verkleiden dafür sich als Frauen, tragen dabei Niqab oder Burka, und versuchen unentdeckt aus der Stadt zu kommen, was nicht immer gelingt.

Niqab oder Burka wäre in diesem Fall wohl die bessere Idee gewesen. Einige ISIS-Männer haben sich als Frauen verkleidet, Perücke, Schminke und falsche Brüste angelegt – und sind dennoch aufgeflogen. Sie wollten offenbar nicht auf ihre Bärte verzichten, weshalb sie nicht schwer als Männer identifiziert wurden. Dumm gelaufen. War jetzt aber auch nicht beste Maßnahme, um inkognito davon zu kommen.


(via Misha)

The KLF Comeback: Welcome to the dark ages

Zum 30-jährigen Bandjubiläum melden sich The KLF nun offenbar endgültig noch mal und machen im August eine dreitägige Veranstaltung: Welcome to the dark ages. Was genau dort passieren wird, ist nicht ganz klar. Auch nicht, ob es Musik geben wird. Tickets gibt es für 400 zahlende Gäste. Alle anderen müssen dann wohl auf Erlebnisberichte hoffen.

The Justified Ancients of Mu Mu will have completed their The Twenty Three Year Moratorium on 23rd August 2017. The Justified Ancients of Mu Mu will be marking this completion in a number of ways.

Firstly with the publication of their novel 2023. 2023 will be published by Faber & Faber on 23rd August. All review copies will be delivered on or after that date.

Secondly, over three days in the UK city of Liverpool, they will host:

Liverpool: Welcome To The Dark Ages.

The three days are the 23rd, 24th and 25th August 2017. The titles of each of these three days are:

Day One – Why Did The K Foundation Burn A Million Quid?

Day Two – 2023: What The Fuuk Is Going On?

Day Three – The Rites of MuMufication.

There will only be 400 tickets available.

There are no guest lists.

There are no press passes.


(Direktlink, via FACT)