Das kleinste Mischpult der Welt: Openmix

Openmix, ein Kickstarter-Projekt, von dem ich bisher nicht ganz so genau weiß, wer bei einer Umsetzung desselbigen am Ende davon wirklich profitieren könnte. Vielleicht die Kids im Park, die keinen Bock auf Breaks zwischen den Songs haben. Oder so.

Openmix ist ein Mischpult, dass in jede Hosentasche passt. Letztendlich kann das Dingen nicht weniger als ein Pult, was vor 30 Jahren noch mindestens die Maße eines DIN-A4 Formats für sich beanspruchte. Drei Miniklinken-Eingänge, ein Miniklinken-Ausgang, Effekte und ein Fader in Form eines Jog Wheels zum Mischen.

Ob’s wer brauch? Keine Ahnung, aber es dürfte auf jeden Fall des kleinste Mischpult der Welt sein. Für die Hosentasche quasi.

0f2ff058c7c2c5d9a1a9438dc2b38f3e_large
(via BoingBoing)

Aufm Jet Ski durch eine Schlucht des Lake Powells

Rasantes GoPro Video, das einen auf einem Jet Ski durch die Schluchten des Lake Powells zwischen Utah und Arizona mitnimmt. Mitunter bin ich froh, dass der Fahrer hin und wieder doch die Bremse gefunden hat.

(Direktlink, via TDW)

Arte-Doku-Reihe von 2007: High sein, frei sein, überall dabei sein – Auf dem Hippietrail nach …

Superschöne Doku-Reihe von Maren Niemeyer, Sissi Hüetlin und Caroline Goldie, die in fünf Teilen im Jahr 2007 auf arte lief. Vier Teile davon finden sich mittlerweile auf Youtube. Teil 04, “Auf dem Hippietrail nach Goa” fehlt, was ich wirklich außerordentlich schade finde. ([Update] Hier Teil 4 auf Dailymotion.) Aber auch die restlichen vier Teile geben einem Hippie wie mir immer noch genügend Futter für Herz und Seele.

Gestern sah ich schon den Trail nach Kabul, welcher seit den 80ern schlicht unmöglich ist – damals war das Reisen dort eine “easy” Angelegenheit.

ARTE lässt den Magic Hippietrail der 60er Jahre wieder aufleben und kehrt 40 Jahre später an die Lieblings-Ziele der Rucksack-Hippies zurück. Von Ibiza bis Marokko, von Istanbul bis Kathmandu, von Kabul bis Goa suchten die Blumenkinder Erleuchtung und die Erweiterung ihres Bewusstseins.

Die Doku-Reihe geht auf Spurensuche mit den Veteranen der Backpacker-Szene und reist u.a. mit der 68iger Ikone Uschi Obermaier quer durch Marokko, besucht den Stardesigner Philippe Starck in seinem Traumhaus auf Formentera und erfährt von Lonely Planet-Gründer Tony Wheeler, warum er gerade wieder einen Afghanistan-Reiseführer schreibt.

Absolut sehenswert, das alles! Ich habe die vier verfügbaren Teile mal in eine Playlist gepackt. Die Links unten führen zu den Information zu den jeweiligen Teilen der Doku.


(Direktplaylist)

Schlange gähnt, gif’d


(via Christian)

Und ich erst so:

(Direktlink)

Dann so:

Das Universum in einer Nussschale

Mehr muss man nicht wissen um zu wissen, wo man den hingehört.


(via The Ministry of GIFs)

Das Heritage Orchestra spielt Goldies Album “Timeless”

Wir schreiben das Jahr 1995. Goldie veröffentlicht mit “Timeless” wahrscheinlich, aber ziemlich sicher das wichtigste Drum ‘n’ Bass Album aller Zeiten. D’n’B explodiert förmlich auf der Insel, Songs wie “Innercity Life” (bis heute Lieblingslied) schaffen es auch außerhalb Englands in die Heavy Rotation diverser Radiosender und Goldie wird zumindest zwischenzeitlich und zumindest in UK zum Popstar.

Im Juni diesen Jahres zollte nun das Heritage Orchestra dem Mann mit der goldenen Knabberleiste und seinem Album Tribut und spielten die Platte in der Londoner Royal Festival Hall. Gemeinsam mit zwei Drummern, Synthie-Spielern und Live Sängerin brachte das Orchester nicht nur Goldie zur Rührung. Das Publikum dürfte dem Orchester einen Abend beschert haben, den das nicht so schnell vergessen wird. In Wechselwirkung gilt das selbe fürs Publikum durchs Orchester. Richtig dickes Ding(!) und ich hoffe, dass es davon später einen kompletten Mitschnitt geben wird.

(Direktlink, via Blogrebellen)

Traktor x Carl Craig , Ibiza, 27.08.2014

Carl Craig macht’s mit Traktor X und bringt dabei diesen fulminanten Mix zu Tage. Vorne ganz wenig Reggae, hintenraus dann sahnigste Detroit-Schnitten. Aufgenommen gestern Abend auf Ibiza und seit dem läuft das Teil hier in Schleife. Und wer mir sagen kann, von wem die Nummer ab 00:54:00 ist, bekommt ein virtuelles Küsschen.

Detroit icon Carl Craig will be joined alongside Luciano and Davide Squillace for a live broadcast today promptly at 8:00 GMT / noon EST from an exclusive Traktor party at a private villa in Ibiza, Spain.


(via Beatport)

Baby penguin had a bad day

Klassischer Fall von Montag. Auch für Pinguine nicht der liebste Wochentag.

(Direktlink, via arbroath)

Blitz surft auf Regenbogen und trifft landendes Flugzeug

Ein Foto, das zu machen in etwa die selbe Wahrscheinlichkeit haben dürfte, wie ein Sechser im Lotto. Wenn überhaupt. Nebenbei hat der Blitz noch ein Flugzeug mitgenommen. Weia!

Im Pool horizontal aufm Skateboard hüpfen

Skater Lance Mountain bei der Arbeit. Der gute Mann hat im Juni die 50 genommen.

Aus dem großartigen Skate-GIF-Tumblr von The Art of Skateboarding.


(via reddit)

Infografik: Weltweit getötete Journalisten von 2004 – 2014

Beklemmende Infografik, die Global Post mit dem vom Committee to Protect Journalists erhobenen Daten zusammengestellt haben. Ausführlicher dort.

619 journalists have been killed in the last 10 years. The vast majority were local staff reporters, not foreign correspondents.”

The numbers we’ve used total the cases CPJ defines as “motive confirmed,” meaning the death is directly related to the individual’s work as a journalist:

“We consider a case ‘confirmed’ only if we are reasonably certain that a journalist was murdered in direct reprisal for his or her work; was killed in crossfire during combat situations; or was killed while carrying out a dangerous assignment such as coverage of a street protest. We do not include journalists who are killed in accidents such as car or plane crashes.”


(via BoingBoing)

Treffen Rehe auf ‘ne Katze

Spannende Sache für alle Beteiligten, aber man kennt sich ja auch schließlich nicht. So wie die Katze in etwa sehe ich aus, wenn ich offline auf irgendwelchen Internet-Treffen unterwegs bin. ¯\_(ツ)_/¯

(Direktlink, via reddit)

Blitz im Garten

So ein schöner Regenbogen…

Holy Shit!

(Direktlink)

Grünen-Chef Özdemir hat Weed auf dem Balkon

“Ice Bucket Challenge” hin, “Ice Bucket Challenge” her. Als sich der Vorsitzende der Grünen, Cem Özdemir, auf seinem Balkon in Kreuzberg einen Eimer Wasser über die Birne schüttete, tauchte im selben Bewegtbild ein grünes, im Wind schwingenden Pflänzchen auf, welches verdächtig nach Cannabis aussah. Die “Westdeutsche Allgemeine Zeitung” hat da wohl mal nachgefragt und ja, bei Özdemir auf dem Balkon wächst Gras.

(Direktlink)

“Ja, es ist eine Hanfpflanze.” Er ergänzte, das Video sei als “sanftes, politisches Statement zu verstehen”. Jeder Bürger über 18 solle selbst entscheiden dürfen, ob er Cannabis konsumieren wolle.

Hätte man durchaus so stehen lassen können, aber es der Frömmste nicht in Frieden leben… ja, wenn er da Gras auf dem Balkon hat. Sowohl der Deutsche Hanfverband als auch die Berliner Polente sind sich im Hinblick auf die Rechtslage einig:

Die Pflanze in dem Video sei “eindeutig illegal”, und die Polizei prüfe “natürlich jeden möglichen Gesetzesverstoß”. Wobei zu klären wäre, ob die Hanfpflanze, zu der sich Özdemir bekennt, überhaupt ihm gehört.

Na hoffentlich hat er da nicht irgendwann neben dem Weed auch noch das SEK auf dem Balkon. Weiß man ja nie so genau…

[Sponsored Post] Offline-Homepage-Baukasten für Windows: Zeta Producer Desktop CMS

Blogleser und Entwickler Uwe hat mich gefragt, ob es möglich wäre hier einen Gastbeitrag bei mir zu veröffentlichen, in dem er sein Baby vorstellen kann. Kann er; nachfolgend sein Text. Und unten auch Gewinne.

***

Ein Website-Tool im Jahre 2014? Ist das nicht “uncool”? Kommt auf das Tool an! Als einer der Entwickler von Zeta Producer Desktop CMS Ich möchte Euch hier unser Programm vorstellen.

tl;dr

  • Windows-CMS
  • Super-einfach in der Bedienung
  • Viele schöne Responsive Vorlagen (für Desktop und mobile Geräte)
  • Beliebige Webserver (z.B. Apache, optional PHP)
  • Keine Installation auf dem Webserver
  • Ausführliches Handbuch
  • Super Support
  • Kostenlos für Privatanwender
  • Hier direkt downloaden

Die einfachste Art, eine professionelle Website zu erstellen…

…genau das ist unser Motto. Wer HTML, JavaScript, CSS und Co. nicht versteht oder einfach auch mal keine Lust oder Zeit hat, sich damit zu beschäftigen, soll mit unserem Programm das technische Handwerkszeug bekommen, um damit eine qualitativ hochwertige Website zu erstellen. Das ist unser Anspruch. Ein Programm, das professionellen Ansprüchen genügt, etwas das Hand und Fuß hat. Eine Lösung, die dem Anwender hilft, Inhalte ins Internet zu stellen, ohne sich mit der Technik, die dahinter steht, zu beschäftigen.

Wir betreiben intensiv Dogfooding mit Zeta Producer (entwickeln und pflegen also fast alle unsere eigenen Websites mit unserem eigenen Programm), um sicher zu stellen, dass wir diesen Ansprüchen auch genügen.

Mit Zeta Producer bekommt Ihr eine ausgereifte Lösung, die unter einer sehr
aufgeräumten Programmoberfläche sehr viele praxisorientierte Funktionen bietet.
Das Programm macht Euch den Einstieg in die Erstellung von Websites einfach und
unterstützt Euch auch bei umfangreichen Websites.

Schaut Euch gerne mal einen kurzen Screencast davon an.

Aufbau und Features

zeta-producer-12-cms-hauptfenster
Hauptfenster

Zeta Producer besitzt ein zweigeteiltes Hauptfenster: Links seht Ihr Eure Website als Baum, dort könnt Ihr Seiten und Unterseiten anlegen und diese auch mit der Maus verschieben. Im rechten Bereich befindet sich die HTML-Vorschau, in der Ihr direkt per Klick und Doppelklick Texte, Bilder, Videos, Bilderalben, Gästebücher, Online-Shops, oder Downloads einfügt und bearbeitet. Und per Drag-und-Drop könnt Ihr das alles ein- oder mehrspaltig anordnen. Sucht Ihr schöne Bilder, z.B. für Hintergründe oder Seitenheader? Dann könnt Ihr auf über 2000 lizenzfreie Bilder aus unserer Online-Bilder-Galerie zugreifen, nahtlos ins Programm integriert.

Über den integrierten Layout-Editor könnt Ihr ein Layout grob- und fine-tunen. Also z.B. Farben, Logos, Bilder, Schriftarten, Abstände anpassen, so dass die Website dem von Euch gewünschten Erscheinungsbild entspricht. Und wir haben viele schöne Beispiele, was Anwender mit unserem Programm so alles gemacht haben.

mit-zeta-producer-erstellte-website
Beispiel-Layout

Dann gibt’s da z.B. noch einen kompletten PDF-Export der gesamten Website, so dass Ihr z.B. ein Online-Handbuch als HTML pflegen könnt und zusätzlich noch einen Download als einzelne PDF-Datei anbieten könnt. Oder auch eine integrierte Prüfung von Links auf Gültigkeit und auch ein im Hintergrund arbeitendes URL-Rewriting (so wie das z.B. auch WordPress macht), so dass Eure Seiten auch dann noch gültig bleiben, wenn Ihr sie umbenennt.

Meiner Meinung nach ist ein gutes Programm die eine Sache, wichtig in der Praxis ist ein rundes Gesamtprodukt. Also neben einem tollen Programm auch ein sympathischer Support, ein umfangreiches Handbuch, und professionell erstellte Designvorlagen. All das ist bei Zeta Producer aus unserer Sicht vorhanden; Ihr könnt ja mal ins Support-Forum schauen, was die Anwender so schreiben.

Technik

Im Gegensatz zu den vielen am Markt befindlichen Online-Systemen ist unsere Lösung eine Software, die Ihr auf einem (oder mehreren) lokalen Windows-PCs installiert. Die Arbeit mit dem Content Management System erfolgt immer lokal. Und Eure Daten gehören Euch und liegen immer auch lokal! Wollt Ihr eine Website online stellen, kopiert Zeta Producer automatisch alle geänderten Dateien auf Euren Webserver. Das Praktische an so einer lokalen Installation ist, dass die Arbeit sehr flüssig und schnell ist; selbst die schnellste Leitung der Welt ist immer noch langsamer als ein lokales Programm. Dementsprechend schön ist Zeta Producer auch ins System integriert (z.B. Bilder aus der Zwischenablage oder Texte aus Microsoft Word einfügen). Und, was viele unserer Anwender schätzen: Ihr müsst wirklich nichts am Webserver einstellen; ein einfacher FTP-Zugang reicht völlig aus; optional, wenn Ihr z.B. das Online-Shop-Modul verwendet, braucht’s noch eine zumindest halbwegs aktuelle PHP-Version (und keine Datenbank!).

Wenn Ihr unterwegs seid, könnt Ihr mit der portablen Version von Zeta Producer via USB-Stick von überall aus arbeiten. Ebenso könnt Ihr via Dropbox & Co. Eure Projekte sauber zwischen unterschiedlichen Rechnern synchronisieren. Über das integrierte Online-CMS sind gezielt einzelne Bereiche der Website auch komplett via Browser bearbeitbar, ganz ohne Programm-Installation.

(Ihr könnt Zeta Producer übrigens via VMware Fusion, Parallels oder Bootcamp auch auf einem Apple Mac mit OS X benutzen)

Und wie geht’s jetzt weiter?

Ich fände es cool, wenn Ihr unser sympathisches CMS einfach mal downloadet (keine Anmeldung nötig, keine Registrierung nötig), ausprobiert und mir sagt, was Euch gefällt und auch was Euch nicht gefällt! Gerne bei uns im Forum oder hier in den
Kommentaren oder auch per E-Mail. Und unseren Newsletter könnt Ihr natürlich auch abonnieren!

Falls Ihr noch unsicher seid, könnt Ihr ja auch mal unseren länglichen Ratgeber zum Vergleich von CMS-Programmen durchlesen.

***

Wen das überzeugt und wer denkt, dass könnte doch genau für mich etwas sein, hat hier jetzt die Möglichkeit drei 3 Business-Lizenzen (à 499 Euro) von Zeta Producer zu gewinnen. Alles was Ihr dafür tun müsst, ist hier unter Angabe einer gültigen Mailadresse einen Kommentar zu schreiben. Sollten das bis zum 8. September mehr als drei von euch tun, entscheidet wie immer Random.org an wen die Lizenzen gehen werden. Viel Glück und vor allem viel Spaß beim Basteln mit Zeta.