Skip to content

Adventskalender 2017, Türchen #03: Basco – Zurück zum Meeresgrund

Sascha alias Basco schreibt nicht nur drüben für Drift Ashore und zeigt sich dort für den regelmäßigen Podcast verantwortlich, sondern hat auch ein außerordentlich gut ausgeprägtes Öhrchen für wunderschöne Musik. So nimmt er sich schon mal Ambient-Perlen, die seit Jahren in Games verwendet werden und macht einen Mix daraus. Und wenn er sich zwischen den Sommern bewegt, geht es gelassen zu – mit einem sehnsüchtigen Blick auf die warme Jahreszeit. Kurz: ich mag das, was Basco macht wirklich sehr gerne und wollte ihn in diesem Jahr deshalb sehr gerne dabei haben.

Dann ist es ein wunderbar verträumter Ambient-Mix geworden. Mit langen Flächen, viel Atmosphäre und ein wenig Gitarre. Passend zum 1. Advent der entspannte Soundtrack für den Tag.

Style: Ambient
Length: 00:56:50
Quality: 320 k/bits

Tracklist:
Cass – Farmer Sea Piano I
Quiet Village – Singing Sand
Mark McGuire – Clear The Cobwebs
Eden Ahbez – Full Moon
Andrew Ashong – Special
Kinn – Zünder
F.S. Blumm & Nils Frahm – Day Two Two
Dirk Leyers – Come To Where I Go
Arthur Russell – Answers Me
Evenings – Goodbye Forever
Lawrence English – The Surface Of Everything
DJ Sprinkles – Grand Central, Pt. II (72 Hrs. by Rail from Missouri)
Ezekiel Honig – Material Wrinkle
Mazzy Star – Common Burn

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier.

3 Kommentare

  1. […] eine Institution. Und dann kam dieses Jahr die Frage, ob ich nicht auch einen Mix beisteuern will. Na klar! Am Ende ist der Mix mal wieder eher ruhig geworden, so Ambient, Experimentelles, ein paar […]

  2. dubs3. Dezember 2017 um 17:30

    wow
    akustischer Schneefall

  3. Rocksteady3. Dezember 2017 um 19:53

    Klasse, vielen Dank! Den Gamebient-Mix habe ich auch immer mal wieder laufen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.