Zum Inhalt springen

Schlagwort: DJ-Mix

A Beginner’s Guide To Breakcore, Drum & Bass, Jungle & Breakbeat Hardcore

Ganz geile Idee: ein flotter Mix aus Breakbeats der nebenbei per Video über die jeweils angerissenen Genres aufklärt.

Here’s my attempt at explaining Breakcore, DnB, Jungle & Breakbeat Hardcore and how they differ from one another. If someone wants to make a way better version of this same concept, I highly encourage it.


(Direktlink, via Paco)

Tracklists

Intro:
1. Bakground – Fantasies [Lo-Fi Jungle / Atmospheric Jungle | 150 bpm | 2017]

Breakbeat Hardcore (mixed at ~145 bpm):
1. Bentron – Gary Power! [Breakbeat Hardcore | 138 bpm | 2020]
2. Alix Lay-Far – I Give Praise [Breakbeat Hardcore | 136 bpm | 2022]
3. Dead Man’s Chest – Exorcisms [Darkcore / Jungle | 145 bpm | 2019]
4. Crystal Waters – Gypsy Woman [DieMantle RaveYard Mix] [Breakbeat Hardcore | 135 bpm | 2020]
5. FFF – So Special [Breakbeat Hardcore | 140 bpm | 2021]

Happy Hardcore / Hardcore Rave (mixed at ~166 bpm):
1. Radicall – In The Air [Happy Hardcore | 160 bpm | 2022]
2. Future Primitive – We’re Flying (Vibes & Wishdokta Remix) [Happy Hardcore | 160 bpm | 1994]
3. Dwarde & Tim Reaper – Take Some Time [Hardcore Jungle / Atmospheric Jungle | 160 bpm | 2019]
4. SLIM SINNA – Inside [Jungle Techno | 165 bpm | 2019]
5. Unknown Artist – Side A [ILL BEHAVIOR 005] [Hardcore Jungle / Happy Hardcore | 162 bpm | 2020]
6. Tim Reaper – Globex Corp Vol. 7 B2 [Hardcore Rave / Jungle Techno | 160 bpm | 2020]

Jungle (mixed at ~169 bpm):
1. DJ Crystl – Warpdrive [Darkside Jungle | 159.85 bpm | 1993]
2. 4am Kru – 4AMK2 (Smoke Something) [Jungle/DnB | 170.30 bpm | 2021]
3. Tim Reaper – Heavy Duty [Jungle | 160 bpm | 2022]
4. Dead Man’s Chest & Response – Control State [Darkcore / Darkside Jungle | 157 bpm | 2021]
5. The Invisible Man – Twisted (Mr Sensi Remix) [Darkcore / Darkside Jungle | 155 bpm | 2022]
6. Coco Bryce – My Girl [Atmospheric Jungle | 160 bpm | 2020]

Drum & Bass (mixed at ~177 bpm):
1. Sewerslvt – Mr Kill Myself [Atmospheric DnB | 170 bpm | 2020]
2. Moving Fusion – Turbulence [Drum & Bass | 171 bpm | 1998]
3. Commix – Be True [Liquid DnB | 174 bpm | 2007]
4. Machinedrum – Wait 4 U (feat. Jesse Boykins III) [Liquid DnB | 174 bpm | 2020]
5. 1991 – Steezy [Dancefloor DnB | 174 bpm | 2016]
6. Effra – Again, Before [Techstep | 170 bpm | 2021]
7. Culture Shock – Deconstruct [Dancefloor DnB | 174 bpm | 2021]
8. Jamiroquai – Space Cowboy (Makoto DnB Edit) [Dancefloor DnB | 174 bpm | 2016]

Breakcore (mixed at ~190 bpm):
1. Machine Girl – Explode [Breakcore | 187 bpm | 2016]
2. evaboy – Beat the shit out of the person [Breakcore / Footwork | 190 bpm | 2021]
3. Machine Girl – Cloud Nine [Breakcore | 200 bpm | 2022]
4. TOKYOPILL – Emptiness [Breakcore / Jungle | 180 bpm | 2022]
5. bye2 – onionfriends2004 [Breakcore / Orbcore | 190 bpm | 2021]

Ein Kommentar

Mix: Paco / Risikogruppe – Fabelwesen Berlin

Hier war es die letzten beiden Tage ruhig weil Leben und so. Der Winter ist endgültig vorbei, ich hänge viel draußen rum, mache Sachen, fahre Rad, gehe ins KarLi, lege im Klunkerkranich auf, koche, bereite Geburtstage vor und gehe mit dem Hund am Kanal spazieren. Dinge, die man halt so macht und die einem das Netz manchmal vergessen lassen. Auch schön, aber kein Grund, es wirklich ganz zu vergessen.

Und somit starte ich mit diesem Mix von Paco in einen entspannten Sonntag. Gemacht hat er den schon vor gut 10 Jahren für die Berliner Fabelwesen und bestückt hat er ihn damals mit seinem unverwechselbaren „Valium House“. Und irgendwie hat er ihn jetzt nochmal hochgeladen, wenn ich das richtig sehe. Der passt mir heute sehr ins Leben, denn ich mache heute einfach mal nichts, außer vielleicht kurz Rad fahren, kochen, Leipzig-Derby anschauen und internetzen. Da geht der ja zu allem.

Ein Kommentar

Kraut Pop Mischkassette: Djanzy – Leichtes Spiel

Djanzy, der ja immer für die ein oder andere Überraschung gut ist, hat mit seiner monatlichen Mischkassette für Mai mal wieder eine echte Perle poliert. „Kraut Pop“, nennt er das Genre und ich weiß gar nicht, ob ich das so einsortieren würde, was egal ist. Ich habe das Ding gestern Abend beim Kochen gehört und war sehr freudig angetan. Zum einen sind da deutsche Indie Pop Perlen bei, die ich bisher noch nie gehört habe, zum anderen habe ich einen derartigen Mix so überhaupt noch nie gehört und viel Neues entdecken können. Toll!

Tracklist:
01 Bastian Wegner – Gib Dich mir
02 Michel van Dyke – Ich nehme es zu schwer
03 Otto Von Bismarck & Lazlo Haegner – Leichtes Spiel
04 Panta Rhei – Aus und vorbei
05 Freddy Fischer & His Cosmic Rocktime Band – Ich halte Dich
06 Sloe Paul & Peter Muffin – Warum Können Wir Nicht Zusammen Leben
07 André Heller – Was Mir Der Dichter Luis Rosalez In Etwa Erzählte
08 Dauerfisch – Endlich Voegeln
09 Manfred Krug – Früh war der Tag erwacht
10 Horst Krüger-Band – Die Allee
11 Nelson Brandt – Schweben
12 Fred Schreiber & das große Komplott – Wien am Meer (Dix-Remix)
13 Tom Liwa – Dope
14 Geschmeido – Schutzhaft
15 Lisa Who – Glücklich ohne Dich
16 Die Sterne – Wir sind wie Du
17 PRAG – Zeit – Akustik
18 Ideal – Schöne Frau mit Geld

Einen Kommentar hinterlassen

Yagya in 90 minutes zu Bewegtbildern aus Island

Vor nun schon 14 Jahren machte ich aus der Liebe zur Musik des Isländers Yagya diesen Mix aus seinen Tunes, in der er die perfekte Symbiose aus Ambient, Dub und Techno zusammenführt. Er hat sich seitdem weiterentwickelt, bleibt dieser uniqueen Handschrift allerdings bis heute treu. Und auch wenn ich heute ein anderes Soundverständnis als vor 14 Jahren habe, liebe ich seinen Sound nach wie vor. So muss es wohl auch Jeff gehen, der sich für diesen Mix der Musik von Yagya bedient und sie mit Bewegtbildern aus Island untermalt. Schön passende Kombination.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Schlürpenschrap Mix #028 by Elizen The Emperor

Ich bin hier gerade am Urlauben und habe eigentlich nicht vor, sonderlich was Großes zu starten. Rumhängen, vielleicht bisschen Rad fahren, den lieben Gott einen guten Mann sein lassen und sowas. Maximal. Da trifft es sich ganz hervorragend, dass die großartige Elizen gestern ein neues Tape veröffentlicht hat, den sie für für Disko Flausch aufgenommen hat. Das nämlich ist in meinen Ohren der perfekte Soundtrack zum Nichtstun, weshalb der hier nämlich jetzt schon zum dritten Mal durchläuft. Vermutlich nicht das letzte Mal für die Urlaubstage.

Einen Kommentar hinterlassen

Mix: Cuddle Cast # 16 – Madmoiselle

Eine ganz herrlich bummelige Angelegenheit, die Madmoiselle da für den Cuddle Cast zusammengeschraubt hat. Eigentlich Musik, die für eine morgendliche Kuschelrunde im Bett gedacht ist, die aber hier heute bei schönstem Sonnenschein auch ganz wunderbar auf dem Fahrrad funktioniert. Der Winter ist vorbei.

We all know this moment – you are lying in bed with a loved one and the world stands still.

You put on some music to set the scene for rising temperatures under the sheets…

The set you put on suddenly brings you out of rhythm, but getting up to skip the track is no longer an option.

We have been scouting for the perfect Sunday morning sets for quite a while already and while „Eigentlich heissen wir Klaus“ & „Mattmosphere“ have been steady suppliers of them for us, we also developed the idea of asking befriended artists to record one hour of music, to which they like to stay in bed with a loved one.

It’s an intimate ask, but most of them said yes.

Einen Kommentar hinterlassen

Synkro – 90-min Vinyl Mix ~ Jungle / D&B

Synkro an den Plattentellern, auf die er für uns feinste Jungle und Drum & Bass Tunes packt. Nice one. Frühblüher Sounds.


(Direktlink)

Tracklist:
Aquarius – Drift To The Centre
Source Direct – A Made Up Sound
Total Science – Method
Source Direct – Snake Style
The Sentinel – Pulse Of Life
Intensity – Shadows
Wax Doctor – Heat
Krust – Breif Encounters
Source Direct – Web Of Sin
J Majik – Your Sound (Remix)
Source Direct – Exit 9
Intensity – Generations
Photek – Seven Samurai
Code071 – A London Sumtin’ (Tek 9 Remix)
Devine & Essence – What Game Ya Play?
Roni Size – Timestretch (95 Re-Lick)
Dark Soldier – Dark Soldier VIP
DJ Fokus – Dream
Breakage – Ask Me

Einen Kommentar hinterlassen