Skip to content

Ein Video mit 10 Stunden weißem Rauschen hat fünf Urheberrechtsansprüche auf YouTube


(Direktlink)

Sebastian Tomczak, der auf little-scale.blogspot.com über seine Faszination für Sound und Technologie bloggt, berichtet per Twitter, dass es auf ein von ihm hochgeladenes Video, das nicht mehr als 10 Stunden weißes Rauschen erklingen lässt, aktuell fünf Urheberrechtsansprüche von Seitens YouTube gibt.

The culprit appears to be YouTube’s hapless and hostile contentID system, which automatically matches portions of different videos, makes stupid conclusions about intellectual property, then invites corporate customers to „claim“ and monetize other people’s work as their own.


(via BoingBoing)

3 Kommentare

  1. jack5. Januar 2018 um 17:54

    Was wohl passiert wenn man 10h Lautlosigkeit (Stille) hochläd – bestimmt hat irgendjemand auch rechte am Nichts…

    • DX75. Januar 2018 um 18:24

      Ich sach nur: John Cage – 4’33

      • Jack5. Januar 2018 um 21:41

        very nice! but
        »The content of the composition is not „four minutes and 33 seconds of silence,“ as is often assumed, but rather the sounds of the environment heard by the audience during performance.« —wp

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.