Skip to content

Das Kraftfuttermischwerk Posts

Kathrin Oertels „Direkte Demokratie für Europa“ will Schleswig Holstein nicht

10372535_421181128038975_1835834759782770169_n

Mal unabhängig davon, dass dieses Logo, welches von dem Pegida-Nachfolger DDfE (Direkte Demokratie für Europa) letzte Woche als das zu ihnen gehörende vorgestellt wurde, auf mehreren Ebenen ganz schön Banane ist (so fehlen u.a. Griechenland, Montenegro und Albanien im Europa der DDfE), offenbart es doch einen ganz besonderen Fauxpas: Man hat sich dafür einfach des Landes Schleswig Holsteins entledigt, so denn die farbige Gestaltung im hellen Teil Deutschland und im dunklen den Rest Europas darstellen soll. Einmal mit Profis!

Was also plant die DDfE? Will sie Schleswig Holstein an Dänemark abtreten?
(via SHZ)

Berliner Blog wegen der Nutzung satirischer Olympia-Motive vom Land Berlin abgemahnt

Bildschirmfoto 2015-02-09 um 21.17.45

„Satire muss alles dürfen“ hieß es vor ein paar Wochen noch auf fast allen politischen Ebenen. „Satire gehört zu den Pfeilern der Meinungsfreiheit“ wurde im selben Kontext auf den selben politischen Ebenen gepsalmt. Und so weiter und so fort.

Das allerdings scheint nur dann zuzutreffen, wenn die von der Satire Betroffenen weit weg sitzen und nicht, so wie hier, in den Büros des Landes Berlin. Dieses nämlich hat heute das Blog Metronaut abgemahnt. Wegen der Nutzung „altbewährter“ Motive, mit denen Metronaut in einem Artikel satirisch für Olympia 2024 in Berlin geworben hat. Und weil Berlin nicht immer noch arm sondern auch ziemlich unsexy ist, mahnen die gleich doppelt hab, inklusive einer Unterlassungs-Frist von 24(!) Minuten: Zensur – Doppelt abgemahnt wegen Satire-Olympia-Motiven.

Die Metronaut-Redaktion sieht die anwaltlichen Schreiben des Landes Berlins und des Senats als Akt der Zensur, der auch zeigt, dass ein kritischer und offener Umgang mit der nationalsozialistischen Olympia-Vergangenheit Berlins nicht erwünscht ist. Die harsche Reaktion ist auch ein Vorgeschmack, was Berlin blüht, wenn die Olympiade wirklich hierher kommt. Satire darf alles, hieß es ja allerorten noch vor Kurzem. Für die Berliner Olympia-Bewerbung gilt das jedenfalls nicht.

Jetzt wird darüber diskutiert, ob und wann Satire als ausreichend „erkenntlich“ gekennzeichnet wäre. Nur alleine dieser Gedankenansatz ist schon ein Sprung in den falschen Brunnen! Seit wann bitte, muss den Satire überhaupt als solche gekennzeichnet werden?

schreiben2_komplett-551x1024

Die Jungs prüfen gerade die weiteren Schritte. Kann sein, dass sie für diese Geld benötigen werden. Ich würde ihnen was geben.

Border

An exploration of the absurdity of the lines created by human beings called ‘borders’. Two people meet on such a line. One takes this more seriously than the other but, step-by-step, they find a peaceful solution.

(Direktlink)

LTJ Bukems „Earth“, mixed: Jimi Handtrix – Destination Earth

Meine Liebe für Downbeats und hiphop-lastigen Lounge dürfte zu einem nicht unerheblichen Teil LTJ Bukems „Earth“ Compilations geschuldet sein, die ich durch die Reihe weg kaufte und die ich auch heute noch im Regal habe. Insgesamt sieben „Earth“ Sampler erschienen zwischen den Jahren 1997 bis 2004 auf Bukems Good Looking Records. Es sind Meisterwerke, die ein sehr breites Spektrum an Musik mitbringen, die nicht nur Bukem selber zu dem jeweiligen Zeitpunkt der Veröffentlichung gemocht hat: Hip Hop zu Neo Soul über Cosmic Funk, Acid Jazz, Downtempo, Breakbeat, Soulful House und Intelligent Jungle ist alles dabei.

Jimi Handtrix hat sich jetzt mal daran gemacht, diese Serie mit einem Mix zu würdigen. Dabei kam dieser fast vierstündige Mix zu Stande, der „Earth“ durchaus gerecht wird. Sehr geiles Teil!


(Direktlink)

Tracklist nach dem Klick
▶▶CHAPTER I: EARTHBOUND (DESCENSION)
(00:00:00)

01 – LTJ Bukem – Constellation (feat. DRS) [1998]
02 – DJ Trax – Raising [2004]
03 – Rollercone – Fictions [1997]
04 – Intense – Flashback [1997]
05 – Poets Of Thought – The Rhyme Goes On [1996]
06 – Sian – Contraband [2002]
07 – Tayla – Stargazing [1998]
08 – Intense & Molly Duncan – Jammin In My Head [1998]
09 – Rebirth Of Conscience – Enlightenment [2001]
10 – Paul Hunter – The Warning [2001]
11 – Artemis – Silver Dawn [1997]
12 – ESP & Substance – Run The Gauntlet (Vocal) [2002]
13 – Poets Of Thought – Jamming The Session [1996]
14 – The Amalgation Of Soundz – Shrinkin‘ Yo Hed [2001]
15 – Words-2-B-Heard Meets Ad – Ill (Planet Invasion) [1998]
16 – Words-2-B-Heard – Stranded (feat. Mark Holmes) [2002]
17 – Big Bud – Amigo Mio (feat. Weldon Irvine) [2001]
18 – The Freckles – See The Rain [2002]

▶▶CHAPTER II: TWILIGHT
(01:05:00)

19 – Bjorn – Distorted Reality [1998]
20 – LTJ Bukem – Cosmic Interlude [1997]
21 – Makoto – You’re Divine (feat. Lori Fine) [2001]
22 – Artemis – First Light [1998]
23 – Tayla & Artemis – Soft Focus [2001]
24 – Quintet Plays – The Chase [2002]
25 – Cedar – The Switch [2004]
26 – Big Bud – Distant Spaces [1998]
27 – Vincent – The Plan [2001]

▶▶CHAPTER III: THE NIGHT
(01:36:30)

28 – LTJ Bukem – Unconditional Love (Remix) [2004]
29 – Nu Moon – Q [2004]
30 – Artemis – Brazillian Sunrise [2000]
31 – Tayla – Timefields [2000]
32 – Artemis – Astral Sunset [2000]
33 – Big Bud – Blueberry Muffins [2000]
34 – Lacarno & Burns – Axis (Rework) [2000]
35 – John Beltran – Seven Miles High [2000]
36 – Makoto – Peace Of Mind [2000]

▶▶CHAPTER IV: FIRST LIGHT
(02:07:00)

37 – Mono Deleuxe – Get It On [2002]
38 – K Scope – Guiding Star [2004]
39 – Makoto – I Want Your Love [2004]
40 – Makoto – Extensions Of Life [2000]
41 – The Halftones – That Musical Difference [2004]
42 – PFM – How Do You Do [2001]
43 – K Scope – The Setup [2000]
44 – LTJ Bukem – Moodswings [1996]
45 – Vincent – Circular [2001]

▶▶CHAPTER V: HUMAN EMOTION
(02:27:13)

46 – Marcel – Solitudo 3 [2002]
47 – Poets Of Thought – Samba With JC [1996]
48 – Matizz – Red Sand [2004]
49 – Big Bud – Spiritual [2001]
50 – Dr. Jazz’s Universal Remedy – Love Is [2004]
51 – Makoto – Introduction (Instrumental) [2002]
52 – Phluff – Trailin‘ [2002]
53 – Juice Loosers – E Variations [2004]
54 – K Scope – Outer Mind [2002]

▶▶CHAPTER VI: A HIGHER INTELLIGENCE (ASCENSION)
(03:10:22)

55 – Subject 13 – Faith [1996]
56 – DJ Crystl – Mindgames [1997]
57 – Blu Mar Ten – Adrift On Deep Water [1997]
58 – Doc Scott – Tokyo Dawn [1996]
59 – PHD & The Funky Technicians – Above & Beyond [1996]
60 – Appaloosa – Travelling [1996]
61 – Odyssey – Artificial Life [1997]
62 – Blame – Revival [1996]
63 – DJ Addiction – Senses [1997]
64 – Pablo – Do What You Gotta Do [1996]

Supercut: The Evolution of Batman In Cinema

70 Jahre Batman in 10 Minuten. Ein Supercut von Jacob T. Swinney.

Ich habe wahrscheinlich einen nicht unerheblichen Teil meiner späten Kindheit an die Serie aus den 1960ern verschenkt, die damals, in den 1980ern, im Nachmittagsprogramm der noch jungen Privaten lief.

(Direktlink, via Laughing Squid)

Films used:
Batman (1943 serial)
Batman and Robin (1949 serial)
Batman: The Movie (1966)
Batman (1989)
Batman Returns (1992)
Batman : Mask of the Phantasm (1993)
Batman Forever (1995)
Batman & Robin (1997)
Batman Begins (2005)
The Dark Knight (2008)
The Dark Knight Rises (2012)
The Lego Movie (2014)