Viva Housefrau über Kid Paul und Kid Paul & Paul van Dyk @ HR 3 Clubnight 27.02.1993

Ich weiß gar nicht, ob der damals junge Mann über die Grenzen Berlins hinaus bekannt war, ich weiß nur, wie er mich mal im ersten WMF voll aus den Schuhen in den Orbit kickte. Ich fand ihn schlicht grandios, und sein Alter war mir dabei egal. Auch an die ein oder andere Nacht im E-Werk kann ich mich noch gut erinnern. Kid Paul war immer ein Garant für eine ordentliche Abfahrt.

Viva Housefrau hatte im Jahre 1993 diese Reportage über Kid Paul am Start und sie zeigt einen furchtbar schüchternen jungen Mann, was man seinen Sets so gar nicht anhörte. Und das er Labelmacher von ISM war, wusste ich bis eben gar nicht, da stehen hier noch einige Scheiben von rum. Wieder was gelernt.

Er spielte auf den ersten Acid-House-Partys im Ufo Berlin. Zusammen mit Cosmic Baby bildete er das Trance-Projekt Energy 52, welches mit “Café del Mar” 1993 eines der bekanntesten Trance-Stücke hervorbrachte. 1995 beendete Paulchen seine DJ-Karriere & gründete das Label ISM Productions. Er entfernte sich ohne großen Abschied und Trara aus einer Szene, die sich im Laufe der 90er stetig änderte.

Hier ein fast dreistündiger Mix von ihm und Paul van Dyk, den beide 1993 für die HR 3 Clubnight gemacht haben. Hach, good old times.


(Direktlink, Direktdownload, via Rave Strikes Back)

1210er Technics, animiert: Urban Geek

Jetzt wo der 1210er endgültig nicht mehr hergestellt wird, kann man ihm auch ruhig mal eine Animation widmen. Schönes Ding.


(Direktlink, via DYT)

Wie ein riesiger Kürbis auf ein Auto fällt


(Direktlink, via who killed bambi?)

Die Geschichte der Videospiele als Musikvideo

Der Song ist noch weniger als nett, aber die Idee zu dem Video ist Klasse.


(Direktlink, via Ufunk)

A Quantec Tribute Mix by NorthernShore: Whispers of Metal Age

Im Tiefflug durchs Wochenende. NorthernShore hat wieder zugeschlagen, sich durch die Diskographie von Quantec gewühlt und daraus diesen fantastischen, 2einhalb stündigen Mix gemacht. Sonnabend, was willst du mehr?


(Direktlink, Direktdownload)

Tracklist: (mehr …)

Fear and Loathing am Sonnabend

Einfach mal Pause machen.


(via iwdrm)

Eine Wandbemalung

Was alles so geht. Supakitch und Koralie bemalen eine Wand in Göteborg und so was ähnliches hätte ich dann gerne im nächsten Wohnzimmer.


(Direktlink)

Banksy Pumpkin

Was eben noch gefehlt hat und so viel besser ist, als vieles andere Ende Oktober diesen Jahres: Der Banksy Kürbis.


(via Reddit)


(via Fasel)

Whatever, gif’d

(via GIFLuv)

Just my daily two cents ++++

Hifana gehen steil… aber sowas von! | Mururoar
Wie man liven kann ohne dumm hinter dem Laptop zu verschwinden. Beeindruckend. Ich verschwinde dennoch hinter dem Laptop, denn ich kann das so nicht.

Aphex Twin im Interview: “Ich habe sechs neue Alben fertig!” | De:Bug
Ein veröffentlichtes würde es ja auch erstmal tun.

Neues Buch über Jugend in Deutschland: 110 Jahre jung | taz
“Hitlerwahn, Vergnügungssucht, Umweltliebe, Ich-Sorgen: Anhand von Tagebüchern, Briefen und Dokumenten zeigt Fred Grimm ein Jahrhundertmosaik deutscher Teens und Twens”

Da dürfte sich das Lesen lohnen.

Rocking Sheep | SPGRA
Darf ich vorstellen: Das Schaukelschaf. Ich bin Meine Kinder sind ja raus aus dem Alter, aber dafür… Alter.

Is This What a Legalized Marijuana Brand Would Look Like? | GOOD
Was Designer sich Gedanken darüber machen, wie es wohl sein könnte, wenn Weed entkriminalisiert würde. Und was für sie dabei rum kommen könnte.

Quirky Teapots Made from License Plates and Other Vintage Items | Inhabitat
Teekannen aus Recycling-Stuff. Und ich würde jetzt gerne Teekesselchen spielen.

Video: Wie man sich selber Filmblut herstellt

Jetzt kurz vor Halloween scheinen fast alle Ami-Blogs nur ein Thema zu haben – Halloween. Ich komm’ da nicht so richtig ran, aber das hier ist echt sehenswert. BBC Four zeigt, wie man sich ganz einfach in der heimischen Küche Kunstblut herstellen kann. Spooky Sound und Lachen des Moderators inklusive.

Man braucht:

2 cups of Golden Syrup
1 cup of Water
10 teaspoons of Red food colouring
A few drops of Blue food colouring
A few drops of Yellow food colouring
10 tablespoons of Corn Flour
Mint flavouring — to taste

Den Rest zeigt das Video.


(Direktlink, via who killed bambi?)

Ohne Flügel fliegen


(via Kreuzberg lässt grüßen)

Bad Things That Could Happen

Was einem alles so alles Schreckliches widerfahren kann, wenn man sich morgens erst mal vor die Tür gequält und in die schnelle Welt geschubst hat, zeigt diese hübsche handgemachte Kurzfilm vom This Is It Collective. Ich weiß es kommt der Tag, da werde ich von einem Bus überfahren, obhin meiner Kopfhörer nämlich, aber das nur am Rande.

(Direktlink, via Glaserei)

Verruchtes, gemalt: Illustrationen von Francisco Leite (NSFW)

Immer provokativ, manchmal sexy, mitunter dreckig und auch etwas pornös aber in der Mixtur wahrscheinlich einzigartig: die Illustrationen des Brasilianers Francisco Leite.


(via Notcot)