Stahlhelm aus Kork zum Radfahren

Schönes Ding. Der französische Designer Kévin Goupi hat sich die Originalform eines Stahlhelms der französischen Armee genommen, diese mit Kork gepolstert und so einen ziemlich hübschen Fahrradhelm daraus gemacht. Leider hat der gute keine Website, mehr Bilder davon aber auf Stilsucht.

Zyklopenregenbogenkrake tanzt Moonwalk

Oder so.

The Cinematic Orchestra covert Lilac Wine

Mit einem grandios animierten Video.


(Direktlink, via Glaserei)

Gebt uns was ab!


(via this isn’t happiness)

30 Jahre der UdSSR auf Bildern

English Russia hat mit über 90 Fotos gerade eine beachtliche und verdammt sehenswerte Sammlung an Fotos aus der späten UdSSR. Und einige davon erinnern mit ihrem Grauschleiher doch stark an meine Tage als Thälmann-Pionier und das jährliche im Ferienlager stattfindende Treffen mit den Komsomolken. Die waren immer von unglaublicher Tragik, weil die doch etwas älteren, russischen Burschen für jene Mädchen, die wir wollten, immer viel interessanter waren. Nicht nur einmal endete das in einer Massenschlägerei unter Pionieren, aber das ist eine andere Geschichte.


(1991, Moscow)


(1987, Volgograd)


(1991, Moscow)

Just my daily two cents

BIG BAG BIG BOOM – the new wall-painted animation by BLU | Vimeo
Weil es großartig fantastisch ist. Und es gibt gefühlt kein Blog, auf dem ich es heute nicht gesehen hatte.

Mir gefriert das Blut | Publique
Der Blutaufsteller für alle Vampire da draußen. Was uns das Wasser, ist denen eben das Blut. Dem musste man auch einfach mal Rechnung tragen. Wenn das Ding dann in die Flure der Krankenhäuser kommt allerdings müsste man darauf achten, dass dabei keine Verwechslungen zu Stande kommen.

Robyns Tribut-Mix an Clubroot: “Under the milky way”

Ich habe in den letzten Tagen so einiges an Musik für die Festival-Gigs sortiert habe, habe ich grundsätzlich erstmal alles von Clubroot einsortiert. Kaum ein anderer definiert Dubstep, Ambient und klassiche Chillout-Sound so nahe an meinem Ohr, wie eben Clubroot.

Robyn hat just genau zu diesem Zeitpunkt einen Tribut-Mix gemacht, der einzig Produktionen von Clubroot beinhaltet. Passt also bestens in den Moment. Und die Tracklist verspricht einiges.


(Direktlink, Direktdownload)

Tracklist:
01 – Dust Storm
02 – Orbiting
03 – Running On Empty
04 – Serendipity Dub
05 – Lucid Dream
06 – Sempiternal
07 – Talisman
08 – Dulcet
09 – High Strung
10 – Whistles & Horns
11 – Chamber
12 – Closure
13 – Solar Flares
14 – Birth Interlude
15 – Cherubs Cry
16 – Embryo

Nosliw feat. Bassface Sascha – Ihr könnt mir gar nichts

Ich tue mich gerne mal etwas schwer mit den manchmal flachen einfachen Texten Nosliws, andererseits muss ich allerdings auch eingestehen, dass manches da draußen eben auch in ganz einfache Worte gefasst werden kann. “Weil einiges muss ja nicht sein”. Und wenn man mit dem Einfachen beginnt und so.

Hier auf einem sehr fetten D’nB’-Riddim von Bassface Sascha. Könnten sie gerne ruhig öfter machen, die beiden. Kicking!


(Direktlink, via Blogrebellen)

Strick-Sneakers

Das hier wird mein Hauspantoffel, Schluppen oder Latschen für den nächsten Winter. Gestrickt wurden die Dinger im THIS IS Studio für Nike78, die schon diesen Aquarium-Sneaker letztens hatten, der dem hier allerdings um Längen hinterherschwimmt. Ich meine Strick-Sneakers! Ich ruf’ mal Oma an.


(via Creative Review)

Beatsteaks – Summer (Live)

Wegen ihr wisst schon. Und außerdem weil es so schön Arsch tritt.


(Direktlink)

Mr. T als Haarmodell

Hier mal einige wenige Ideen, was Mr. T alles so mit seinen Haaren hätte machen können. Da hätte doch jede Friseur-Azubine ihren Spaß dran, zumal die Schnitte bei denen eher wenig kosten. Wie Mr. T zu diesen Vorschlägen steht, lies sich leider nicht in Erfahrung bringen.


(via Popsuite)

Wie es aussieht, wenn ein Löwe eine Fußmassage bekommt? So:


(via Fasel)

Festival des Lichtes im Video: Vivid Sydney 2010

Das Vivid in Sydney ist ein Festival des Lichtes, der Musik, der Ideen, der Kunst und allgemein der Optik. So etwas Großartiges wie das hier habe nich lange nicht gesehen. Alles strahlt, alles leuchtet, alles scheint zu glühen. Eine visuelle Reise der technologischen Möglichkeiten im Jahre 2010.

Leider nicht ohne Anfrage einzubetten, aber die Bilder hier versprechen einiges und die Anfrage ist raus.


Stars and Stripes bleached


(via deleteyourself)

Armut kennt viele Geschichten

Was für die Magengrube. Und eigentlich ganz alltäglich.


(Direktlink, via Gilly)