There´s a story behind every song

Schöne Printkampagne vom Hard Rock Cafe, die die etwaigen Geschichten hinter großen Songs gezeichnet darstellt. Hier Marleys “Redemption Song”.


(klick für in groß, via 9GAG)

Professioneller kaum geht: Webmaster 4 You

Du wolltest schon lange Mal eine gut gestaltete Website mit multimedialen Inhalten dein Eigen nennen? Genau die bekommst du hier.


(Direktlink, via Daniel Buschi auf der KFMW-Facebook-Seite)

Fotos aus dem Herzen Nordkoreas: Welcome to Pyongyang

Charlie Crane hat als bisher einer der wohl wenigen Fotografen der westlichen Welt die Möglichkeit gehabt, Fotografien in Pyongyang zu machen, die auch in einem Buch veröffentlicht wurden. Beim Betrachten der Bilder stellt sich einem unweigerlich die Frage, wo denn nur die ganzen Menschen hin sind. Dann fällt einem ein, dass es ihm natürlich nicht möglich war, all das zu fotografieren, was ihm vor das Objektiv kam.

How do you photograph one of the most secretive countries in the world?
For Charlie Crane the answer was simple, photograph what they want you to see. If there is no possibility of getting underneath the surface then the answer was to photograph the surface itself. This series is taken from a larger body of work in Pyongyang, the capital city of North Korea.
Although not commonly thought of as a holiday destination all these photographs have been taken at tourist sites throughout the city.
It took over a year for Charlie to get permission to go in with his camera: he was not allowed to take his mobile phone past customs and was met by two guides who were to accompany him at all times throughout his trip. At first they appeared robotic in conversation as if reading from a script, telling of their countrys great achievements. After a few days and many polaroids the guides became more relaxed and personable.
Working with such tight restrictions in a country once described as a Stalinist Disneyland was a real challenge but the result is the strongest body of work that Charlie has produced to date.

Und guckt mal, wohin die Berliner S-Bahn offensichtlich ihre alten Wagen verkauft hat! Die können da S-Bahn surfen!

Literarische Kronleuchter

Lucy Norman von Lula Dot baut aus alten Büchern diese Kronleuchter. Nichts für die 2-Zimmer-Plattenwohnung, aber doch sehr hübsch. Das optimale Leselicht.

(via Inhabitat)

Zwei neue Videos von Moby

“Moby klang schon weit aus schlechter, wie ich finde.”, dachte ich zum Chorus. Dann wurde ich verdammt unsicher, ob ich das so stehen lassen würde. Tendiere eher zu nein. Das mit mir und Moby wird wohl doch nichts mehr. Nie wieder.

Moby – The Day

(Direktlink, via Deepgoa)

Moby – After

(Direktlink)

Animation Short: Chick

Mehrfach preisgekrönte, minimalistsiche Animation, die sich auf leicht strange Art der Sache zwischen Mann und Frau annimmt.


(Direktlink)

Real Bad Ass


(via 9GAG)

Wenn sich das Innere des Kühlschrankes verselbstständigt: Meltdown

Das ist nicht sonderlich lecker, ich habe euch gewarnt.


(Direktlink)

Robot Koch And John Robinson – The Program

Simon schrieb mir eine Mail in der darauf hinweist, dass er und sein Project: Mooncircle dieses tolle Video für Robot Koch And John Robinson geschneidert haben. Außerdem hängen sie auch irgendwie in der Veröffentlichung des dazugehörigen Albums mit drin. Und das ist in der Tat ganz fantastisch geworden. Beides.


(Direktlink)

Kim Jong Il an den BHs


(via SpOn)


(via Fasel)

Like a Boss


(via Lovegifs)

Steve Bugs “Classic House Mix” für den RA Podcast 258

House geht ja im Moment irgendwie bei allen und immer und überhaupt und so. Pokerflat-Macher Steve Bug hat sich wohl in diesem Kontext gedacht, dann könne auch eher einen House Mix bei RA abgeben – warum auch nicht. Die Traklist ist dann in der Tat gespickt mit Klassikern. Kann man so machen, auch wenn mir gerade der Sinn eher nach Dub steht.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


(Direktdownload)

Tracklist:
Farley ‘Jackmaster’ Funk – Acid Life [House / Trax]
Code 6 – Quad 1 [New Groove]
Armando – 151 [Warehouse]
Frankie Knuckles Feat. Jamie Principle – Baby Wants To Ride [Trax / FFRR]
Myoshi Morris – Muzik [Rockin’ House]
Ralphie Rosario – You Used To Hold Me [Hotmix 5]
Mike Dunn – Face The Nation [Underground]
Phuture – We Are Phuture [Trax]
Model 500 – No UFO’s [Metroplex]
Phortune – String Free [Hotmix 5 / Trax]
Fast Eddie – Ain’t It Funky [Underground / Radical]
Marshall Jefferson Pres. Dancing Flutes – Do The Do [Underground]
Risqué III – Essence Of A Dream [Stride]
Farley ‘Jackmaster’ Funk & Shy Boyz – U Ain’t Really House (Really Instrumental) [House / BCM]
Jeanette Thomas – Shake Your Body (House Shaker Version) [Chicago Connection]
Hercules – 7 Ways (To Jack) [Dance Mania]
Paul Rutherford – Get Real (Happy Mix) [4th & Broadway / Island]

Sonniger Roots Dub-Trip: Morphy’s Dub Favourites Mix

Montag, was schlecht ist. Sonne, was gut ist. Das beste daran: dieser großartige Dub Mix von Morphy, der sich dafür durch seine Archive gegraben hat und damit die Klassiker-Keule schwingt.

“The music of Sly & Robbie, Scientist, Augustus Pablo, King Tubby and more made it into the turntables for this ones”



Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


(Direktdownload, via Deepgoa)

Tracklist:
1. The Upsetters – Roots Train Dub
2. Tappa Zukie – Dub MPLA
3. Scientist – The Mummy’s Shroud
4. Rupie Edwards – Buckshot Dub
5. Sly & Robbie – Burial Dub
6. The Aggrovators – Find A Dub
7. Jackie Mittoo – Jah Rock Style
8. Zoot Sims & The Aggrovators – Fat Dub
9. Queen Tiney & The Aggrovators – Natty Dread Time Dub
10. Augustus Pablo & The Upsetters – Babylon Police Thief Dub
11. Cornell Campbell & The Aggrovators – Gorgon Version
12. King Tubby & Harry Mudie – Nineteen Love In Dub
13. Witty’s Allstars – Won’t You Come Home Dub
14. Scientist – Pulsar
15. The Revolutionaries – Roots Dub
16. Treasure Isle Allstars – Arabian Dub

6 von Berlin

Wer mit offenen Augen durch die Hauptstadt geht, kennt sie die 6. Gemalt in allen Varianten, meistens mit dem Pinsel. Zweifelsohne eine der Streetart-Legenden Berlins. Auf Vimeo gibt es ein Interview und Porträt mit ihm, 4rtist.com.


(Direktlink, via Rebel:art)