Das fließende Kleid

Na Mädels, wie wär’s?


(Direktlink)

Just my daily two cents

Breakdance in den neunziger Jahren: Als Hannover Kopf stand | einestages
“Glut, Schweiß und Drehen: Heute ist das “Battle Of The Year” die WM der besten Breakdance-Tänzer. Seinen Anfang nahm der Wettkampf 1990 in einem Freizeitzentrum in Hannover mit gestohlenen Bauzäunen, ballonseidenen Trainingsanzügen – und einer Schießerei an der Eingangstür.”

Making Microwaves visible with a little Help of a Neon Bulb Matrix | Mister Honk
Mikrowellen sehen. Das fetzt! Davon drei zu Weihnachten in der Stube und der Baum kann gehen.

Wenn Öl auf Wasser auf Four Tet treffen: Refraction

Ich liebe derartige vermeintlich kleine Optik-Spielereien mit großer Wirkung.

Jesse Zanzinger hat Öl mit Wasser gemischt und das Spiel der beiden videografiert. Dazu lässt er Four Tets “Circling” laufen. Sehr geil, wenn auch etwas kurz.


(Direktlink)

Sneakers aus 12 Jahren Graffiti Writing

Der Fotograf und Graffiti Künstler Ozkar Georgias hat mal seine Sneaker der letzten 12 Jahre nebeneinander gestellt, die er während seiner Graffittiaktionen getragen hat.

(via Hypebeast)

Wo die Gummibärchen leben

Na klar! Im Broccoli-Baum.


(via 9GAG)

Video der 7,5 stündigen Zugfahrt von Bergen nach Oslo untermalt mit DJ-Mixen

Eine hand voll DJs haben sich zusammengetan und die im letzten Jahr produzierte, norwegische Dokumentation Bergensbanen komplett mit Musik unterlegt. Die Doku zeigt die 7,5-stündige Fahrt eines Zuges von Bergen nach Oslo, gefilmt aus der Fahrerkabine des selbigen. Wer also für heute Abend noch keine Musik am Start hatte, dürfte hiermit bestens beraten sein. Die erste halbe Stunde läuft bei mir und es gibt klassischen Elektro-Sound – nicht den, den sie heute so nennen. Später dann Detroit-likes Zeug. Schön.

Die Mixe sind immer circa 35 Minuten lang, ebenso wie die einzelnen Videos. Tracklist und die Namen der DJs kleben in jeweiligen Videos, welches sich besonders schön in HD ansehen lassen. Part 2 allerdings “ist in deinem Land nicht verfügbar”.


(Direktplaylist, danke @apfelwiese)

Herbst, timelapsed

Bevor der Herbst nun in den Winter übergeht und die vielen schönen Farben für dieses Jahr in sattes Grau schwinden, hier mal noch ein atemberaubend schönes Herbst HDR Timelapse-Video des Polen Patryk Kizny. Und all diese Farben.


(Direktlink)

Type in the Sky

Warum nicht mal das Alphabet gegen den Himmel aus Häuserschluchten heraus fotografieren? Getan hat das Lisa Rienermann und es sieht beeindruckend aus.

“I saw houses, the sky, clouds and a “Q”. The negative space in-between the houses formed a letter. I loved the idea of the sky as words, the negative being the positive. If I could find a “Q”, other letters should be somewhere around the corner.”


(via Monostep)

Gewitter in Slow Motion

So schön! Mit Empfehlung auf HD und Fullscreen.


(Direktlink)

Installation der atmenden Plastiktüten – Wobbling around

Lustiges Dingen, was Nils Völker hier an die Wand bekommen hat. Als würden sie atmen, diese Tüten.

Although each plastic bag is mounted stationary the sequences of inflation and deflation create the impression of lively and moving creatures which waft slowly around like a shoal. But as soon a viewer comes close it instantly reacts by drawing back and tentatively following the movements of the observer. As long as he remains in a certain area in front of the installation it dynamically reacts to the viewers motion. As soon it does no longer detect someone close it reorganizes itself after a while and gently restarts wobbling around.


(Direktlink, via Today and Tomorrow)

Fußball für alle auf einmal


(via Fasel)

Vodkatrioshka

Freitagscontent.


(via This Bottle Of Vodka)

Augenzucker: Sphere

Eine ganz, ganz wundervolle, kurze Animation von Nejc Polovšak.


(Direktlink, via Glaserei)

Alle Gamepad Controller der letzten 30 Jahre auf einem Poster

Für die mit dem Gaming-Fetisch: 31 Jahre, ein Plakat, 42 Gamepads. Gibt es bei Bread and Butter.


(via The Daily What)