Zum Inhalt springen

Tüp lernt auf dem Skateboard in 5 Stunden und 47 Minuten einen Kickflip

giphy-2

Übung ist alles. Bei fast allem, was man tut. Das ist gerade auf dem Brett nicht anders. Meistens eignen sich Skills über eine sich länger entwickelte Routine an. Mike Boyd wollte so lange nicht warten, ging sich zwei Boards kaufen und machte nach insgesamt 5 Stunden und 47 Minuten seinen ersten Kickflip. Das Ganze nahm er – natürlich – auf Video auf.

I wanted to see how long it would take to learn a particular skill with deliberate. I chose skateboarding and set the milestone at a kick flip. I recorded every second of learning and made this video. It took me 5 hours and 47 minutes to land one.


(Direktlink, via reddit)

7 Kommentare

  1. meef11. November 2015 at 06:19

    ..der hat das richtige gemacht-die schienbeinschoner sehen zwar doof aus, aber die teile nehmen fast die ganze angst vor potenziellen schmerzen weg

  2. Peter11. November 2015 at 09:17

    @meef: Aber die Angst und der Schmerz gehören doch einfach zum Sk8boarding dazu. Ohne diese beiden Aspekte wäre das Rollbrettern doch extrem langweilig! Und ohne die stundenlangen Schmerzen ist die Freude eines gestandenen Tricks auch nicht ansatzweise das gleiche.

  3. Elektrosandy11. November 2015 at 11:24

    Ich verspüre ja schon manchmal so die Lust, auch mal zu skaten. Aber wenn ich denn mal so einfach 5 Stunden Zeit hätte ….

  4. ALF23. November 2015 at 19:03

    fakealarm! sorry, ollie nach 10 minuten? no way!!!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.