Skip to content

Wie Brennweite Portraits verändern kann

Der tschechische Fotograf Dan Vojtech hat für Selbstportrait-Aufnahmen einfach mal mit der Brennweite seiner Kamera gespielt – und dabei passiert so einiges: Amazing how focal length affect shape of the face.


(via KlonBlog)

10 Kommentare

  1. Torge29. Juli 2016 um 09:48

    Mich würde jetzt als Laien interessieren, welche Einstellung mehr der wahrgenommenen Realität entspricht?

  2. Klugscheisser29. Juli 2016 um 10:25

    Was die wenigsten wissen, nicht die Brennweite beeinflusst den Bildeindruck sondern ausschließlich der Abstand zum Motiv …

  3. dystop29. Juli 2016 um 11:20

    Torge,

    Die dem Auge entsprechende Brennweite liegt bei circa 40-50mm im Kleinbildformat.

  4. Pssst29. Juli 2016 um 11:21

    20..35mm sind auf jeden Fall nicht so realitätsnah. Die Proportionen sind durch die Weitwinkel-Objektive ordentlich verzerrt, die nase im Vergleich zu den Augen zu groß. Harmonisch geht’s erst ab 50mm zu, besser ist aber ab 80mm weil man dem Model mit der Kamera nicht so auf die Pelle rückt.

    Allgemein spricht und liest man oft das 50mm (bei 35mm Vollformat) am ehesten dem Blickwinkel sehen des Auges entspricht.

  5. Der da29. Juli 2016 um 15:05

    Genau, 50mm kann man als Brennweite mit der geringsten optischen Verzerrung ansehen. Daher sind 50mm-Festbrennweiten bei Fotografen sehr beliebt.
    Ansonsten muss man sich klar machen, dass Kameras die Realität nie zu 100% abbilden können. Das mag bezüglich der Belichtung noch nachvollziehbar sein, denn insbesondere bei krassen Kontrasten muss sich die Kameratechnik entscheiden, ob sie nun den hellen Bereich oder den dunklen Bereich korrekt darstellen will. Aber wenn es um die Formtreue geht, nimmt der Betrachter die Unterschiede eher selten wahr. Daher ist die Animation schön anschaulich und sollte jeder Fotograf kennen.

  6. haywood jablome29. Juli 2016 um 17:15

    Wird im film schon lange als netter Effekt genutzt: einfach ranzoomen und gefühlvoll wegbewegen oder andersrum. Größe des Motivs bleibt, Form verändert sich. Geht inzwischen u.u. auch digital!?

  7. MiMi29. Juli 2016 um 22:02

    Torge,

    50mm bei Kleinbild ;) #oderso

  8. TheOriginalDog31. Juli 2016 um 15:33

    Klugscheisser,

    Wenn das ausschließlich am Abstand liegen soll dann versuch mal das GIF nachzumachen ohne de Brennweite zu verstellen…

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.