Zum Inhalt springen

Abmahn-Porn: Redtube erwirkt einstweilige Verfügung gegen Abmahner

Redtube hatte angekündigt, sich mit ihren Möglichkeiten gegen die Abmahnerei von The Archive AG, vertreten durch die Kanzlei C+U, zur Wehr zu setzen und haben jetzt am Landgericht Hamburg eine einstweilige Verfügung erwirkt, die Urmann und Kollegen den Versand weiterer Abmahnungen
untersagt. Desweiteren geht das LG Hamburg wohl davon aus, dass Streaming eben keine Urheberrechtsverletzung darstelle.

Damit dürfte Urmanns Blase jetzt endgültig platzen und er muss sich nach einer anderen Art der Geschenkefinanzierung umsehen. Sicher aber wird ihm da was einfallen. Schade finde ich ja, dass man von dem doch sehr selbstbewussten Kämpfer für das Urheberrecht seit Tagen nichts mehr zu hören bekommt. Mich würde ja schon mal interessieren, wie er die Sache jetzt so sieht.

4 Kommentare

  1. Abismo22. Dezember 2013 at 10:43

    DU KANNST SCHON ABMAHNEN, ABER DANN BISTE HALT KACKE…

  2. Torti22. Dezember 2013 at 19:37

    Ja, gut so!

    natürlich sind mir Pornoseiten gänzlich unbekannt, habe das Problem blos in Hinblick auf die Konsequenzen für übrige Streamingangebote verfolgt :) und da muss man sich fragen wo das hinführen soll.
    Mit der Digitalisierung des Fernsehens kriegt man als nächstes noch Abmahnungen fürs Fernsehen oder was?!

  3. Strugarkowski26. Dezember 2013 at 21:35

    ›Damit dürfte Urmanns Blase jetzt endgültig platzen und er muss sich nach einer anderen Art der Geschenkefinanzierung umsehen.‹

    Von wegen ›Geschenke‹! Dürfte sich eher um Urlaub, Häuser oder Playboy-Häschen drehen. Doch ich merke gerade: Ja, Du hast recht, findet man alles auch unter der von Dir benannten Rubrik… ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.