Zum Inhalt springen

Blipblox – ein kindgerechter Synthesizer

Playtime Engineering hat auf der NAMM mit Blipblox einen kleinen Synthesizer vorgestellt, der sich in erster Linie an Kinder ab drei Jahren richten soll. Mit Klangforschung kann man ja nicht früh genug anfangen.

Blipblox verfügt über einen „firmeneigenen Algorithmus, der vollkommen einzigartige Waveforms generiert“. Außerdem über zwei Hüllkurvengeneratoren, einen Tiefpassfilter, einen eingebauten Lautsprecher, eine Audioausgang und zwei LFOs. Dazu noch eine MIDI-Schnittstelle.

Da kann der Spaß schon im Kinderzimmer beginnen. Mit $159 jetzt kein kleines Geschenk, aber LEGO und Co sind da auch nicht wesentlich billiger.


(Direktlink)

3 Kommentare

  1. Konsole25. Januar 2018 at 14:36

    Wo kann man das kaufen?!?!

  2. altah25. Januar 2018 at 17:27

    Wenn du dich an der angeheirateten Cousine rächen willst – dann schenk das Ding ihren Kindern.

  3. dubs26. Januar 2018 at 11:51

    Das Ding ist doch der Hammer.
    Macht schon jetzt beim zuhören viel mehr Spaß als die anderen Musikinstrumente für Kids

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.