Zum Inhalt springen

Booby trap in a „meth“ house

Was bei Kevin allein zu Haus ja ganz amüsant ist, ist in diesem Fall unter Umständen alles andere als Spaß.

Keine Ahnung, in welchem Kontext dieses Video entstanden. Ich hoffe einfach mal, dass das Dingen da nicht tatsächlich irgendwo auf ein Opfer wartete und nur zu Testzwecken oder so installiert wurde. Wenn nicht, WTF³.


(Direktlink, via BoingBoing)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Entdecke mehr von Das Kraftfuttermischwerk

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen