Zum Inhalt springen

Kategorie: Nur mal so

Für die JU bin ich wohl schon zu alt. Schade, politisch motiviertes Saufen hätte ich in meiner Jugend auch gerne gehabt.

1 Kommentar

Mädchenthema

Rasiert [Achtung Kalauer:] man sich als Frau eigentlich zu den Beinen auch die Arme? Ich habe hier nämlich gerade welche vor mir sitzen, auf denen die Haare erst am Ellenbogen beginnen zu spriesen. Dafür aber mit voller Wucht. Das sieht doch irgendwie sehr komisch aus. So wie, nun ja… wie bei einem geschorenen Pudel.

Einen Kommentar hinterlassen

Das Rennen nach dem Bus sollte heute vermieden werden. Also eigentlich sollte es das generell, aber heute ganz unbedingt. Aaalter! Da kriegste ja Schwitze im Schlüpper und das muss ja nun nicht.

Einen Kommentar hinterlassen

Just my daily two cents

Nosaj Thing Visual Show Compilation | vimeo
Nahezu atemberaubende Zusammenführung von Audio und Visuals. Und irgendwo hatte ich diesen Namen heute schon mal unter meinen Fittichen.

Kinderfernsehen in der DDR | einestages
„Pittiplatsch, Schnatterinchen und das Sandmännchen: Die Kindersendungen des DDR-TV sollten die Kleinsten zum Singen und Sporttreiben animieren – und die jungen Zuschauer ganz nebenbei auf das sozialistische Leben einschwören.“

Ach du meine Nase!

4 Kommentare

Als ich sie das letzte Mal sah, muss sie 17 gewesen sein, zog gerade mit ihrem Freund nach Berlin, arbeitete als Sekretärin im Bundestag, riss das Leben gerade an sich. Seitdem habe ich sie nicht mehr gesehen, und ja, auch irgendwie vergessen.

Eben saß sie in dem Bus, der durch das Kaff fährt in dem sie einst aufwuchs. Schon beim Einsteigen erkannte ich sie. Als ich ihr gegenübersaß fragte sie schüchtern, „erkennst du mich noch?“ Ich sagte, „Ja, klar! Aber du bist dünner geworden, und die Haare
sind kürzer, und, ja… du bist verdammt groß geworden!“

Sie studiert jetzt, hat sich von ihrem Freund getrennt und wohnt wieder bei ihren Eltern. Sie ging damals als Jugendliche in Sneakers nach Berlin und kommt als erwachsene Berlin-Mitterin zurück in die Provinz. Als so richtige Frau!

Ich mag derlei Momente wirklich gerne. Und meine Fresse, Leute, wie die Zeit vergeht. 2003 war doch erst letztens.

1 Kommentar

Just my daily two cents

Berliner Obdachloser über „Assis“ – „Ich bin der Fußabtreter für alle“ | taz
„Alfit H. Tomela lebt auf der Straße. Seit vier Jahren. Einst hat er Jura studiert. Doch landete er auf Heroin, dealte und saß im Knast. Heute ist er der Mann mit den vielen Tüten und den meisten Hausverboten.“

Wonderful Nature Photography by Leping Zha | amolife
Unfassbar schöne Bilder!

Einen Kommentar hinterlassen