Zum Inhalt springen

Kategorie: Visuelles

Eine drei Meter hohe Welle aus 170.000 Trinkhalmen

Der Fotograf Ben Von Wong arbeitet öfter an Großprojekten, um auf Umweltprobleme aufmerksam zu machen. Für diese Installation hier brach er den Weltrekord für die größte Trinkhalmskulptur der Welt. Zusammen mit Zero Waste Saigon (ZWS), einer vietnamesischen Umweltorganisation, wurden dafür allein in Saigon 100.000 der Plastikhalme gesammelt, die weiteren fanden über 100 Unterstützer in Hanoi und den Strandorten Nha Trang und Vung Tau. Es dauerte zwei Monate, die Röhrchen zu säubern, bevor sie zu dieser nicht wenig beindruckenden Skulptur zusammengesetzt wurden. Das löst natürlich keine Probleme, kann aber darauf aufmerksam machen und immerhin liegt der Müll so nicht mehr irgendwo rum.


(Direktlink)

1 Kommentar

50.000 kombinierte Fotos, die ein 81 Megapixel großes Bild des Mondes zeigen

Der Fotograf Andrew McCarthy hat 50.000 Einzelbilder des Nachthimmels in ein 81 Megapixel großes Foto des Mondes kombiniert. Dafür hat er keine Satellitenfotos verwendet, sondern Aufnahmen, die er mit zwei Kameras aus dem 239.000 Kilometer vom Mond entfernten Sacramento, Kalifornien geschossen hat. Die Dinger haben jeweils um die $250 gekostet. Wow.

Check out this incredible photo of the moon. It may look like it was captured using some ultra-advanced (and expensive) equipment, but it was actually created by astrophotography enthusiast Andrew McCarthy by capturing and combining 50,000 photos.

The Sacramento, California-based McCarthy shot the photos using two cameras: his Sony a7 II mirrorless camera and his ZWO ASI224MC (a $250 astro camera).

“The lit side of the moon was processed using 25 ’tiles’ that were stitched together in Photoshop,” the photographer tells PetaPixel. “Each ’tile’ was a stack of the best 50% of 2000 images captured with the ZWO.”


(via PetaPixel)

2 Kommentare

Ein Shuttle Carrier Aircraft bringt das Space Shuttle Endeavour nach Hause

Space Shuttle Rücktransport im Jahr 2008, wobei Carla Thomas dieses grandiose Foto von oben gemacht hat.

STS-126 Das Space Shuttle Endeavour, das auf dem modifizierten Trägerflugzeug Boeing 747 montiert ist, fliegt am 10. Dezember 2008 über die kalifornische Mojave-Wüste zurück zum Kennedy Space Center in Florida.

Shuttle Carrier Aircraft:

Die Shuttle Carrier Aircraft (SCA) Transporter waren zwei modifizierte Flugzeuge vom Typ Boeing 747-100 zum Transport des Space Shuttles der amerikanischen Luft- und Raumfahrtbehörde NASA. Sie wurden zum Rücktransport der Space Shuttles zum Kennedy Space Center genutzt, sofern die Shuttle-Landung auf einem der alternativen Landeplätze, den Luftwaffenbasen Edwards in Kalifornien und White Sands in New Mexico, oder an einem anderen Ort erfolgte. Nach dem Ende des Shuttle-Programms dienen die beiden Flugzeuge jetzt als Ersatzteilspender für SOFIA, ein fliegendes Infrarotteleskop, das die NASA gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt.

2 Kommentare

Winterliche Straßenszenen Sapporos im Stile von Blade Runner 2049

Ich habe Blade Runner 2049 bisher nicht gesehen und kann deshalb nicht beurteilen, ob der Film als Inspiration hier treffend ist, aber cineastisch sind das trotzdem ganz großartige Aufnahmen aus dem winterlichen Sapporo, wie ich finde.

This is some footage I shot together while visiting Sapporo – hope you enjoy it! And if you did, well, subscribe and stuff. I’m not saying it’s exactly the same as Blade Runner 2049, for one my cgi budget is quite non existant, but I’ve tried to take some elements from the movie’s awesome cinematography.


(Direktlink, via reddit)

1 Kommentar

Super Mario Bros Level 1-1 als Stop-Motion einem Notizbuch

Kisaragi double 6 hat diese großartige Stop-Motion-Animation des 1-1 Levels von Super Mario Bros auf Papier in ein Notizbuch gezeichnet.


(Direktlink, via BoingBoing)

Einen Kommentar hinterlassen

MadC leert in 48 Stunden 1100 Farbkannen in altem Flughafen-Terminal in Dresden

Die in Bautzen geborene und mittlerweile international bekannte MadC hat schon im Januar kurz vor dem Abriss eines alten Flughafen-Terminals in Dresden das selbige nochmal komplett unter Farbe gebracht. In zehn Tagen verbrauchte sie dafür 5000 Kannen, deren Farbe sie auf 8000 Quadratmeter Fläche verteilte. Ein wahrer Farbrausch.

Ein Team von Red Tower Films hat sie begleitet und jetzt dieses Timelapse-Video der Farbschlacht veröffentlich. Ziemlich geil.

In January, Dresden Airport asked me to paint their entire old Terminal with whatever I want. Since I originate from Saxony, I decided to walk along my path of 22 years of graffiti writing – everything from traditional graffiti pieces and blockbusters up to the abstract calligraphy I paint today. Since I love a challenge, I painted a little more than 8000sqm (86 111sqf) of space in a very limited amount of time and at -4°C (24.8°F). And yes, I loved it! Thanks to the Red Tower Films camera team you can all enjoy this project through their moving timelapse.


(Direktlink)

3 Kommentare