Zum Inhalt springen

Die Crew der Sea-Watch nach wie vor stabil

Danke, Sea-Watch!

Aufgrund der Stimmungsmache von AfD und anderen Rechten gegen eine Flagge der Antifaschistischen Aktion an unserem Bug haben wir uns entschieden, diese zu entfernen. Sie hängt jetzt etwas sichtbarer weiter oben. Gern geschehen.

12 Kommentare

  1. Stin8. April 2021 at 22:15

    Na die hätte man doch noch etwas weiter höher hängen können ;)

  2. Wolf-Dieter Busch9. April 2021 at 07:58

    Eine Herausforderung für Distanzwaffen.

    • Markus Wagmüller9. April 2021 at 10:49

      Herausforderung was zu tun?

  3. Gregor Mosblech9. April 2021 at 09:48

    Es gibt noch Hoffnungsschimmer im dunklen Tal der Verwirrten. Ich verstehe diese Gesellschaft nicht mehr, welche sich in Wort und Tat mehr und mehr nach rechts verschiebt, sodass einem erzkonservative Politiker wie Sozialisten vorkommen…

    • Martin9. April 2021 at 11:48

      Eben das ist ja das Problem. Während einem konservative Politiker heute wie Sozialisten vorkommen, wurden sie vor ein paar Jahren noch in die rechte bis rechtsextreme Ecke gerückt. Nie aber wurden sie als das wahrgenommen, was sie sind: konservative Politiker.
      Die politische Zuordnung war und ist viel zu sehr von Emotionen beeinflusst. Auf jenen Emotionen basieren so viele Shitstorms, die für sich in Anspruch nehmen, was zulässig/sagbar ist und was nicht. Dabei finden die Shitstorms ja vor allem in den sozialen Medien (Twitter, Facebook…) statt, die für sich genommen selbst nur eine Blase sind. Denn wer nutzt denn die sozialen Medien? Das sind ja vor allem die „Digital Natives“. Aber was ist mit dem, der keinen Account hat? Wie wird der gehört? Demokratie funktioniert nicht, wenn sie einen Account bei börsennotierten (amerikanischen) Großkonzernen voraussetzt! Leider wird heutzutage allzu oft eine scheinbar gesellschaftliche Meinung aus jenen Medien abgeleitet. Das führt dann natürlich dazu, dass sich Leute ungehört fühlen und in ihrem Meinungsbild immer extremer werden. Was dann den konservativen Politiker, den man vor Jahren noch mit Shitstorms überhäuft hat, plötzlich recht sozialistisch erscheinen lässt.

      • ohneAccount9. April 2021 at 13:04

        Danke

      • Rocksteady9. April 2021 at 14:14

        Das klingt für mich jetzt leider ein bißchen nach rechtem Opfersprech.

        • Aptbs9. April 2021 at 15:56

          Was für ein billiger Versuch. Leider. Sorry.

        • Martin9. April 2021 at 20:29

          Schade, dass du nichts Inhaltliches beizutragen hast.

      • Jahrgang629. April 2021 at 17:36

        Nice try, goodbuy.

      • Harry11. April 2021 at 15:05

        Die Vorstellung, soziale Medien würden vor allem von digital Natives genutzt ist leider einfach nur falsch. Wir haben nicht mehr 2008. Im Gegenteil hat sich gezeigt, dass es gerade die sozialen Medien sind, in denen sich der rechte Mob formiert, in dem er sich in selbstreferenziellen Blasen abschottet und sich radikalisiert.
        Leute, die an das Thema mit wissenschaftlichen Methoden und nicht mit Bauchgefühlen rangehen (z.B. Matthias Quent), gehen auch eher davon aus, dass es sich beim derzeitigen Aufbäuen von Rechts um den letzten Versuch eines in die absolute Minderheitenposition gekommenen Millieus handelt, den Wandel moderner Gesellschaften, der sich schon längst durchgesetzt hat wieder umzudrehen.
        Leider wird den rechten Schreihälsen aus den sozialen Medien viel zu oft das Wort geredet, ihre Forderungen übernommen und umgesetzt und nicht gesehen, dass die gesellschaftliche Mehrheit das so auf keinen Fall möchte. In der Folge wundern sich die „Volksparteien“ dann über Stimmverluste. Tja.
        Gefährlicher an der Sache ist allerdings, dass sich diese Rechte Bubble schon so weit abgeschottet und radikalisiert hat, dass wir es mittlerweile mit einer ausgewachsenen faschistischen Bewegung zu tun haben, deren parlamentarischer Arm die AfD ist.
        Antifaschismus tut also bitter Not und die Aktion der Sea-Watch Crew ist gut und macht spaß, sollte aber nicht darübver hinwegtäuschen, das solche symbolischen Aktionen über Kurz oder Lang nicht ausreichen werden.

  4. Robert10. April 2021 at 21:57

    @RONNY: Ich verstehe Deine Entscheidung meinen Kommentar von gestern Abend hier nicht public zu schalten. Auch weil bei Dir gestern Lagerfeuerstimmung war und danach der Kater kam. Aber ganz besonders, weil es immerhin Dein Haus und Deine Show hier ist. Ich weiß das und respektiere das. Und Dich natürlich auch! *einfachmalloswerdenwoll* Danke.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.