Zum Inhalt springen

Die Geschichte der Pizza

Buzzfeed mit kurzem aber interessantem Erklärbär-Video zur Geschichte der Pizza. Für mich gibt es für eine solche auch heute noch No-Gos. Am liebsten mag ich sie mit Tomate, Oregano, Käse und Salami. Ich bin da Purist. Anders und auch gut: Tomate, Mozzarella, Olivenöl und wenn die aus dem Ofen kommt mit Parmaschinken, Rucola und Parmesan belegen. Für viel mehr Experimente bei der Belegung einer Pizza bin zumindest ich nicht zu haben. Vielleicht noch was mit Ei. Ei geht immer auf Pizza. Und eine Margherita geht sowieso auch immer gut. Aber Paprika? So weit kommt es noch! Ananas? Seid ihr wahnsinnig!? Vielleicht noch diese zusammengeklappten Teiglappen, bei denen kein Mensch weiß, was genau da nun drin ist.

Meine beste Pizza aß ich übrigens einst in Neapel. Die zweitbeste kommt hierzulande während der Sommerfestivals aus einem fahrbaren Steinofen, den eine aus Italien kommende Rasta-Clique betreibt. Wie auch immer.

Hier die Geschichte der Pizza. Wir wollen ja schließlich auch immer gerne mal was lernen. Besonders über Pizza!


(Direktlink, via Like Cool)

Ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.