Zum Inhalt springen

Die Irrungen und Wirrungen eines Skeletts

Der Knochenmann, den wir in der Schule im Biologie-Raum stehen hatten, hieß Paul und ich fragte mich damals immer, wie so ein Leben als Knochenmann wohl sei. Ich stellte es mir furchtbar langweilig aber auch recht nervig vor. Man steht da die ganze Zeit nur so da und ständig fummeln irgendwelche Leute an einem rum. Wenn es ganz schlecht läuft, setzen die einem dann auch noch Hüte oder Mützen auf.

Dieser Film hier gibt Einblicke in das Leben eines Skeletts. Und sie da, die können sogar richtig Spaß haben, auch wenn sich das alles irgendwie etwas schwierig gestalltet.

(Direktlink)

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.