Zum Inhalt springen

Doku: Mahlzeit DDR

Eine sehr interessante dreiteilige Dokumentation von Andreas Kuno Richter und Frank Otto Sperlich über das Essen in der DDR. Wer wie ich dort aufwuchs, weiß, dass das etwas ganz Eigenes sein konnte. Und natürlich war nicht mal das Essen in der DDR frei von politischen Zwängen.

Sucks: „Einbetten auf Anfrage deaktiviert“, deshalb hier als Playlist:

Außerdem komplett auf Youtube:

2 Kommentare

  1. Ralf12. Februar 2010 at 09:31

    Danke fuer die Kaffee-Reportage! Unglaublich, aber so war’s.

  2. kukidenta12. Februar 2010 at 14:36

    Das Beste war der Schulspeiseplan, der einmal die Woche bei uns diesen Dialog zur Folge hatte.

    „Na was willste de? Sülze oder Milchreis?“
    „Was Vernüftiges hamse nicht?“
    „Nee. Sind wir denn hier im Westen?“
    „Na dann einen verschrumpelten Apfel.“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.