Zum Inhalt springen

Ein Chemtrail-Flyer und eine Replik darauf

Redditor ElectroKitten fand bei sich am Treppenaufgang wohl einen Flyer von so Chemtrail-AluhütlernAnhängern.

Bildschirmfoto 2015-04-14 um 21.12.00

Weil er das so nicht bei sich haben will, hat er eine lesenswerte Replik geschrieben. Ich hoffe, er hat sie auch ausgedruckt und daneben geklebt.

Hier beide kompletten Schreiben in einem Bild.

Bildschirmfoto 2015-04-14 um 21.12.16 Bildschirmfoto 2015-04-14 um 21.12.26

24 Kommentare

  1. Julian S.14. April 2015 at 22:48

    Das ist ja noch ne harmlose Verschwörungstheorie… krasser sind die, die behaupten, dass Chemtrails auch Schwermetallpartikel enthalten, z.B. Aluminium, das die Krebsrate und damit die Sterblichkeit in der Bevölkerung erhöht (Gesellschaftswachstum einbremsen). Nur steigern sich damit ja die Gesundheitsausgaben… naja, ich hab den Dummfug damals nicht intensiv gelesen, finds nur krass, auf was für Ideen Menschen kommen.

  2. Walter14. April 2015 at 23:28

    Mal ganz objektiv betrachtet.
    Erkläre mir doch bitte mal jemand, warum diese Streifen (vornehmlich an sonnigen, wolkenfreien Tagen) vermehrt auftreten und meist in „Schachbrettmustern“ auftreten, und diese sich dann langsam über den Tag ausbreiten.

  3. Fink14. April 2015 at 23:47

    Walter,

    Keine Ahnung, wo du wohnst, aber auch an sonnigen wolkenfreien Tagen sind hier trotzdem seltenst Streifen zu sehen. Wenn es zuzieht, dann, weil Wolken aufziehen. Ohne Streifen oder Schachbrettmuster.
    Und hier gibts sogar einen Flughafen.

  4. Ptscher14. April 2015 at 23:58

    Lieber Walter,
    das liegt daran, dass vornehmlich an sonnigen Tagen die Piloten in Verbindung mit der Bodencrew ein Spiel namens „Flieg gewinnt“. Welches Team zuerst 4 X oder O nebeneinander hat gewinnt.

  5. @Fink15. April 2015 at 00:10

    Ist doch vollkommen klar. Walter ist einer von der „Wissenden“. Deswegen müssen die Verdummungs-Flugzeuge bei ihm ständig Schachbrettmuster fliegen, damit er auch dumm wird. Wir beide sind ja schon dumm, deswegen braucht es die Muster bei uns auch nicht.

  6. Walter15. April 2015 at 01:16

    Ich habe im Voraus schon nicht damit gerechnet, jemals eine vernünftige Erklärung in einem Blog zu bekommen, aber Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.
    Doch das, was bisher an Antworten kamen ist einfach nur lächerlich.
    Für mich hat sich damit die Sache erledigt; spart euch weitere Kommentare.
    PS: Dinge zu hinterfragen, die einem auf den ersten Blick nicht natürlich vorkommen liegt in der Natur des Menschen.

  7. Walter15. April 2015 at 01:23

    Oh und desweiteren sind es Menschen wie ihr, die ich in meinem Leben _niemals_ privat kennenlernen möchte weil ich dann auch nur das guten Morgen heucheln müsste.
    Menschen wie Ihr, weswegen ich immer einen geladenen Revolver in der Nachttisch Schublade habe, falls ich mal nicht mehr möchte.
    Menschen wie Ihr, weswegen das alles(falls es denn irgendeine Verschwörung dahinter geben sollte) funktioniert.
    Menschen wie Ihr, weshalb ich generell einen Groll gegen die eigene Spezies hege.
    Menschen wie Ihr, weswegen ich lieber für mich alleine bin und mein Dasein friste.

  8. Philipp15. April 2015 at 01:57

    Lieber Walter,
    Kondensstreifen entstehen weil die Moleküle die in Flugzeugtriebwerken verbrannt werden neben Kohlenstoff (wird hauptsächlich zu CO2 verbrannt) und Stickstoff (wird zu diversen NOx Verbindungen verbrannt) auch Wasserstoff enthalten. Dieser Wasserstoff wird hauptsächlich zu H2O oxidiert. H2O ist Umgangssprachlich auch als Wasser bekannt. Dieses Wasser ist in Triebwerken, in denen mehrere 100 Grad Celsius herrschen gasförmig und wird auch so von den Triebwerken ausgeschieden. Nun herrschen aber in der umgebenden Luft in Höhen von 10 bis 12 km Temperaturen von ca. -50 bis -60°C bei denen das Wasser aus den heißen Verbrennungsabgasen auskondensiert. CO2 und NOx bleiben gasförmig weil deren Siedepunkte weit unter -60°C liegen. CO2 zB besitzt gar keinen Siedepunkt bei Normaldruck sondern sublimiert bei -78,5°C.
    Die schachbrettartigen Muster an manchen Stellen lassen sich durch die Luftfahrtrouten erklären. (Deshalb treten sie auch nicht überall auf) Zivile Luftfahrzeuge dürfen am Himmel nämlich nicht fliegen wie sie wollen sondern müssen entsprechende Routen benutzen. Je nach Ort kann es sein das sich diese Routen im 90° Winkel kreuzen und durch die unterschiedliche Höhe der Luftfahrtkorridore kommt es durch einen bestimmten Blickwinkel zum beschriebenen Schachbrettmuster.
    Mal abgesehen davon, dass Chemtrails nicht nachweisbar sind (vermutlich weil sie nicht existieren) sind Kondensstreifen vollkommen ohne Verschwörungstheorien erklär- und nachweisbar. Mal abgesehen davon, dass es unfassbar teuer wäre die kol­por­tie­rten Effekte über Chemtrails zu erzielen. Meine persönlichen Favoriten für die Vergiftung der Menschheit wären diese über das Leitungswasser herbeizuführen weil es viel billiger und besser steuerbar ist. Aber auch dafür ist noch niemandem ein Nachweis gelungen.
    Mal abgesehen davon, dass „Die Reichen wollen die Armen ausrotten“ ein dummes Argument ist weil der Reichtum eben VON den armen Leuten kommt. Oder denkt ihr etwa auch, dass jeder reiche Mensch sich sein Geld selber druckt?

    Bitte in Zukunft nicht einfach so unhaltbaren Blödsinn veröffentlichen sondern zuerst nachdenken und seriöse Quellen recherchieren. Wenn entsprechende Quellen nicht existieren würde es mich sehr freuen wenn du eine wissenschaftliche Untersuchung zu diesem Thema anstellst und diese Ergebnisse entsprechend publizierst. Solange dazu keinem ein Nachweis gelingt (was auch nicht passieren wird weil man Hirngespinste nicht mit wissenschaftlichen Methoden beweisen kann) bleibt die Chemtrail-Theorie das was es ist: eine Verschwörungstheorie die sich ein paar Verschwurbelte aus den Fingern gesaugt haben.

    Liebe Grüße und schönen Tag noch.

  9. Philipp15. April 2015 at 02:08

    Zu dem Argument mit der feuchten Luft:
    Luft muss nicht zwangsläufig feucht sein damit Feuchtigkeit auskondensiert. In finnischen Saunen oder Dampfbädern kann man beobachten wie Feuchtigkeit auskondensiert weil die Luft mehr Feuchtigkeit enthält als sie halten kann. Aber wenn man kalter Luft feuchte wärmere Luft zuführt (Luft kann bei höheren Temperaturen mehr Feuchtigkeit halten) kondensiert das Wasser schlagartig ohne das die umgebende Luft nennenswert Feuchtigkeit enthalten muss. Das kann jeder beobachten wenn man bei Temperaturen um 0°C und darunter ausatmet. Nichts anderes geschieht mit Flugzeugabgasen in großen Höhen. Zum Nachstellen dieser Experimente empfehle ich den Besuch der nächsten Sauna und den Kopf mal in die Tiefkühltruhe zu hängen. Walter, auch du wirst sehen, dass daran rein gar nichts magisches oder mysteriöses ist. Es ist nur ein bisschen Physik und Chemie, sonst nichts :)

  10. Bernd15. April 2015 at 04:32

    Lieber Phillipp,
    Weshalb werden überall auf der Welt erhöhte Aluminiumwerte in Seen etc. gemessen ???…
    bestimmt weil es solche schlauen Leute wie dich gibt , die alles besser wissen und nicht verstehen ,was die eigenen Augen da sehen . Habe selber 20 Jahre an einem Militärflughafen gewohnt und vor dem Jahre 2000 gab es so etwas hier nicht . Da war der Himmel noch B L A U und nicht grau , aber ihr wißt es ja eh besser , also gut` Nacht . Es ist eben nicht nur ein bißchen Physik und Chemie , sondern auch ein bißchen mal die eigenen Augen auf machen und richtig gucken … weißt ja – sind es die Augen , probiers mal mit Gehirn

  11. Jack15. April 2015 at 07:39

    Also halten wir fest das durch die Luftfahrt (strahltriebwerke) die Wolkenbildung gefördert wird (kristallisationskeime).
    Dies hat Auswirkungen auf die Albedo der Erde. Somit werden Solarkraftwerke bald die Flughäfen wegen Erwerbsminderung verklagen. Im Ernst es ist Nachweislich das es durch das Flugverbot 911 zu einem ungewöhnlich Wolkenfreien Himmel über NY kam …

  12. Werner15. April 2015 at 07:59

    Philipp,

    Danke Phillip, nur fürchte ich (oder habe ich die Erfahrung gemacht) dass Leute sie an Chemtrails glauben nur schwer mit vernünftigen Agumenten zu überzeugen sind. Ist irgendwie wie bei den Religionen, je absurder umso mehr wird der Unsinn verteidigt.

  13. Simon15. April 2015 at 09:32

    Walter,

    Walter, bitte tue dir soch wegen solcher Kommentare hier nichts an. Ich glaube nicht, dass die Leute das hier böse gemeint haben. Schau dir doch mal die Antwort von Walter an. Die ist doch eigentlich ganz logisch. :)

  14. Philipp15. April 2015 at 10:14

    Jack: Da hast du natürlich Recht. Das passiert aber mit allem was in den relevanten atmosphärischen Schichten ausgesondert wird. Bei Propellerflugzeugen genau so (nur weniger stark da weniger Abgas). Während des größten Anteils eines Fluges jedoch fliegt ein Flugzeug über den für das Wetter relevanten Schichten der Troposphäre und beeinflusst deshalb auch die Wolkenbildung nicht signifikant. Die einzige Auswirkung hierbei kommt durch die veränderte Lichtbrechung in den Kondensstreifen selbst. Das hat aber auch alles nichts mit einer bösen Chemtrail-Verschwörung die uns alle unfruchtbar, tot und homosexuell machen will zu tun sondern liegt einfach in der Natur der Sache.
    Rund um NY City gibt es 3 Flughäfen (LGA, EWR und JFK) die sehr stark frequentiert sind. Jedes Flugzeug das dort landet und startet MUSS notwendigerweise die unteren Schichten der Troposphäre durchfliegen um seine Reiseflughöhe zu erreichen. Deshalb kommt es (logischerweise) auch zu einer veränderten Wolkenbildung wenn der Flugverkehr abnimmt. Auch das hat nicht mit einer bösen Bilderberger-Illuminaten-Rothschild Verschwörung, die uns alle homosexuell, unfruchtbar und tot machen will, zu tun sondern liegt auch wieder in der Natur der Sache. Skylon würde dieses Problem lösen jedoch erst in frühestens 15 Jahren und auch dann würde es nicht gleich alle konventionellen Flugzeuge ersetzen.
    Wieso verklagen? Die Kristallisationskeime lassen nicht aus dem Nichts Wasser entstehen das dann abregnet. Es wird nur das Wasser, das ohnehin schon oben ist und früher oder später auch wieder runtergekommen wäre unter Umständen früher abgeregnet. Und ja natürlich hat es Auswirkungen auf die Albedo der Erde. Die hat aber auch jedes Auto und jeder rauchende Industrieschornstein.

    Werner: Ja, das nennt man kognitive Dissonanz. Diese Leute erachten es als bequemer an einer dummen Theorie festzuhalten selbst wenn sie schon erkannt haben das es eigentlich Blödsinn ist. Das Problem ist nur das sie viel Zeit und Energie auf dieses Thema verwendet haben und sich nicht eingestehen wollen, dass sie die letzten Jahre ihres Lebens mit Unfug verschwendet haben und sich vor der ganzen Welt zum Deppen gemacht haben.

  15. André15. April 2015 at 10:23

    Danke Philipp! Da sagt Walter nix mehr, der Lappen :)

  16. Chris Heil15. April 2015 at 12:18

    Walter,

    „jemals eine vernünftige Erklärung in einem Blog zu bekommen.“ WHAT? Wo denn sonst? ;)
    Warum Warum Warum? Lesen Sie dann hier und… ach weißte. Ich mach meins wieder auf. Und werde Chemtrailerblogger.

  17. Vasilie15. April 2015 at 14:36

    Das Prinzip der kognitiven Dissonanz lässt sich auch bei den ganzen …gida Trotteln beobachten. Und bei Religionen und bei ….. so viele Beispiele. Ein Hoch auf den menschlichen Intellekt.

  18. Michael Stapf16. April 2015 at 00:32

    Anbei ein paar Auswirkungen und (aktuelle) Profiteure des größten Verbrechens in der Menschheitsgeschichte: https://scontent-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-xpa1/v/t1.0-9/10614108_719415411447489_8706737469029035638_n.jpg?oh=e64a75e70102c29acfb77a9ec683e6a1&oe=55DC865E (Geo-Engineering ist übrigens ein geschönter Begriff für den eher negativ klingenden Begriff „Chemtrails“).
    Mit dem Ausbringen hochtoxischer Schwer- und Leichtmetalle werden von den aktuellen Herrschern dieser Erde viele Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Nur haben sie dabei scheinbar nicht bedacht, daß die Natur die permanente Vergiftung irgendwann nicht mehr mitmachen kann. Die Herrschaften mögen sich regelmäßig entgiften können, Filter in ihren Protzunterkünften verbaut haben, aber ohne Pflanzen und Bäume kein Sauerstoff und ohne Sauerstoff kein Leben. Haben die Herrschaften etwa einen Plan B in der Tasche? Nun fracken sie auch noch die Erde kaputt. Wo möchten sie später leben, wenn sie alles zerstört haben? Diese Fragen beschäftigen mich ehrlichgesagt schon eine geraume Zeit.

  19. Jack16. April 2015 at 07:56

    Philipp,

    Für das Wetter irrelevante Luftschichten? Mag sein das spontan keine Auswirkung zu sehen ist, aber Auswirkungen auf das Klima sind bei den Mengen an Kohlenwasserstoffen anzunehmen.
    Und Kristallisationskeime sind sehr entscheident, mit silberjodid werden Wolken zum abregnen gebracht was dann Trockenheit im Nachbargebiet zur Folge hat. Oder schauen wir uns Feinstaub vermeidung an und die Folgen der ultrafeinen Partikel die sich nun nicht mehr agglomerieren.
    Natürlich hat dies alles nichts mit „chemtrailspinnern“ zu tun, nein die Realität ist weitaus problematischer weil wirklich alles miteinander in Verbindung steht.

  20. Jøns16. April 2015 at 09:12

    Ich lese solche Blogs immer mit großer Freude – wenn es doch nicht so traurig wäre… Liebe Chemtrailer: die Menschen tun doch schon genug für die Vergiftung der Welt. Abgase jeglicher Art, Fracking, fossile Brennstoffe, Abholzung des Regenwaldes, Leerfischen der Meere und Und UND… Ach ja, ganz zu schweigen von all den schönen Kosmetika und die leckeren Inhaltsstoffe in Fertiggerichten und so. Wer macht sich denn da noch die Mühe Menschen zu bezahlen, die dann extra mit einem Flugzeug losfliegen!?!? DAS GLAUBT IHR DOCH WOHL SELBER NICHT???!!!11!!!Ölf!!!

  21. Torte16. April 2015 at 10:05

    Aha, @Michael Stapf.
    Und warum sollte „die aktuellen Herrscher“ der Welt so etwas tun?
    Im Endeffekt gehen sie dann doch irgendwann selber drauf?
    Also ja ein ziemlich bekloppter Plan, von den „Herrschern der Welt“ sollte man wohl etwas mehr Weitsicht erwarten, schließlich wollen sie selber ja wohl in einer halbwegs gesunden Umgebung leben oder etwa nicht?
    Die ganze Grafik ist ja wohl ziemlich lächerlich.
    Warum profitieren Versicherungen von Naturkatastrophen?
    Das Gegenteil ist ja wohl der Fall.
    Wer soll etwas davon haben wenn die Weltbevölkerung reduziert wird?
    Weniger Menschen bedeutet weniger Konsum und davon hat wohl kein großer Konzern etwas.

    Fragen über Fragen.
    Btw. Wo ist eigentlich der Beweis das es Chemtrails wirklich gibt?
    Wurde das jemals wissenschaftlich festgestellt?

  22. Philipp17. April 2015 at 13:49

    Der Herr Stapf ist ein richtig eingefleischter Verschwörungstheoretiker. Bei dem hab ich mir zum Thema Impfen schon den Mund fusselig geredet. Macht euch gar nicht die Mühe, bei dem ist Hopfen und Malz verloren.
    Ich warte bei solchen Leuten immer nur auf den Moment wenn sie eine wirklich schlimme Krankheit haben und dann doch bei der Schulmedizin angekrochen kommen. So weit für den eigenen Glauben zu sterben ist es ja bei den wenigsten. Zuerst jahrelang alles schlecht machen und wenns dann hart auf hart kommt angekrochen kommen. Das sind mir die Liebsten.

  23. Torte18. April 2015 at 14:15

    Philipp,
    Der Herr Stapf ist mir von früher noch bekannt.
    bevor er nämlich an solchen Blödsinn geglaubt hat war er mal Techno-DJ, in Frankfurt sogar recht erfolgreich.
    Keine Ahnung was dann passiert ist, aber es kann nix gutes gewesen sein.
    Ich bin neulich mal zufällig über seine Facebook-Seite gestolpert, was da abgeht spottet jeder Beschreibung.
    Inzwischen will sich der Herr Stapf dort einen Raketenwerfer besorgen und Chemtrail-Flieger vom Himmel holen.
    Bisher ist aber wohl die Beschaffung eines solchen nicht gelungen und er beschränkt sich darauf Kupferrohre im garten zu platzieren um Chemtrails aufzulösen.
    Das er auch alle anderen Verschwörungstheorien glaubt passt da ins Bild.
    Woher er sein Wissen hat das Chemtrails überhaupt existieren hätte mich mal interessiert, aber offenbar möchte er sein wissen nicht mit uns teilen.
    vielleicht ist das auch besser so.

  24. Michael Stapf19. August 2017 at 05:38

    Wo habe ich denn bitte geschrieben, dass ich mir einen Raketenwerfer besorgen möchte, um die Sprühflugzeuge vom Himmel zu holen? (Ist es nicht viel mehr der Auftrag der Bundeswehr, die in Deutschland lebenden Völker zu beschützen¿ Aber leider ist die Bundeswehr mittlerweile eine Firma, bestehend aus Söldnern, die im Auftrag der Reichen und Mächtigen agieren.)

    Wenn ich das geschrieben hätte, könnte ich mich nicht mehr im Freiluft-KZ, das Freiheit genannt wird, bewegen, denn dann hätten sie einen Grund gehabt mich in die Klapse (Stichwort: Fremdgefährdung) einzusperren. Man kann einen Menschen nur weg sperren, wenn er eine Gefahr für sich selbst oder für andere ist. Diesen Gefallen, so etwas zu schreiben, habe ich den „Herrschern der Erde“ nie getan. Schau´ mal, was passiert, wenn man sich „Kupferrohre“ in den Garten stellt: https://www.youtube.com/watch?v=wV5cQmkH7a0 Die sehen nicht nur optisch ansprechend aus, sondern entfalten ihre Wirkung ; o ).
    Liebe Grüße

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.