Zum Inhalt springen

Einbrecher bekocht sich in WG-Küche

(Foto: valenaammon)

In Hannover hat ein 49-Jähriger am letzten Freitag die Terrassentür einer WG aufgehebelt und sich dann in der Küche erstmal ein Frühstück zubereitet. Als die WG-Bewohner nach und nach aufstanden, war der Mann gerade dabei, Kartoffeln zu schälen. Erst im Laufe der Zeit wurde den dann doch wachen Bewohnern allmählich klar, dass der Herr in der Küche kein Gast von irgendeinem Mitbewohner war. Diese entschieden sich dann dazu, die Polizei zu rufen, die den kochenden Einbrecher festnahm. Am Ende fehlten in der WG: Würstchen, Toast, Fischstäbchen und Himbeerlikör.

Ein Kommentar

  1. m16. Oktober 2019 at 15:59

    Ich glaube ja, wenn der Einbrecher 20 Jahre jünger gewesen wäre, dann hätte keiner der Bewohner jemals mitbekommen, das er nirgendwo dazu gehört.
    Er hätte in Ruhe weiter frühstücken und danach wahrscheinlich sogar noch ein Nickerchen auf der Couch einschieben können.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.