Zum Inhalt springen

Gesperrte Grooves auf Schallplatten

Die Brüder Tessela und Truss haben für die nächste Veröffentlichung auf ihrem Poly Kicks-Label, eine sehr spezielle Art der Klangerzeugung angedacht. Der Künstler Haroon Mirza nämlich, von dem die nächste Doppel-12″ kommen soll, klebt selber seine Platten aus Glas, Pappe, Schleim und anderen Dingen zusammen und begrenzt die Drehungen durch irgendwelche Gegenstände, die er dann auf den laufenden Plattenteller legt. Seine „Locked Grooves“, die am Ende durch Peripherie verfremdete Loops sind, kommen nun, gepresst auf Vinyl, wieder zurück auf den Teller.

„The double pack, which contains two identical 12″s, is comprised of the recorded and processed versions of Mirza’s loops, and according to the label are “designed to be played together.”

50 Locked Grooves is released on January 25, and is the first of what Poly Kicks promises is a series of locked groove records.“


(Direktlink, via FACT)

2 Kommentare

  1. hatto14. Januar 2016 at 15:53

    aua die Nadel, das kann man echt nur mit den abgenudelten Pickups machen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.