Zum Inhalt springen

Hirnfick, gif’d

zoopK6j

René macht den Erklärbär:

Die Erklärung ist relativ einfach: Im Auge gibt es zwei Rezeptoren für Lichtreize, die Stäbchen (Hell/Dunkel) und die Zapfen (Farbe). Die Zapfen sind anatomisch auf der Netzhaut vor allem in der Mitte vorhanden, während die Stäbchen vor allem in den Randbereichen zu finden sind, man sieht daher an den Sichtfeldrändern vor allem Kontraste.

In der Illusion gibt es nun zwei Bewegungen, einmal die offensichtlich (gegensätzlich des Uhrzeigersinns) rotierenden Punkte und ein schwarz/weißes Strahlenmuster, das innerhalb und maskiert durch die Punkte gegensätzlich (im Uhrzeigersinn) rotiert. Wendet man nun den Blick ab, wird das Bild vor allem von den Stäbchen wahrgenommen und man sieht vor allem die zweite Rotation des Strahlenmusters, die einen Richtungswechsel der kompletten Rotation vorgaukelt.

4 Kommentare

  1. mipap8. August 2014 at 12:58

    Hexenwerk! Niemand erwartet die spanische Inquisition!

  2. herbert9. August 2014 at 11:21

    ahhhhhhhhhhhhhhhh, hör auf damit!!!!!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.