Zum Inhalt springen

In Österreich werden McDonald’s-Filialen zu Außenstellen der US-Botschaft

(Foto: andreas160578)

Weil wir oft gerne darüber lachen, was Satire darf: McDonald’s-Filialen werden Außenstellen der US-Botschaft.

US-Amerikaner, die zukünftig während ihres Österreich-Aufenthalts ihren Reisepass verlieren oder in irgendeine andere Notlage geraten, in der sie die Hilfe ihrer Botschaft brauchen, haben ab 15. Mai eine neue Anlaufstelle. Und zwar das jeweils nächstgelegene McDonald’s-Restaurant.

Die 194 heimischen Filialen der Fastfood-Kette servieren dann nicht nur Big Mac und Pommes – sondern agieren in gewisser Weise als Außenstellen der Botschaft. Das Restaurantpersonal wird verpflichtet, für Hilfe suchende Amerikaner – seien es nun Touristen oder Menschen, die in Österreich arbeiten – über eine 24-Stunden-Hotline den Kontakt zu ihrer Auslandsvertretung herzustellen.

Ein Kommentar

  1. Martin14. Mai 2019 at 11:13

    Jetzt noch ein paar Antennen aufm Dach montiert und auch die NSA hat einige Außenstellen mehr.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.