Zum Inhalt springen

Jagen mit dem Laserschwert im Kurzfilm „3 Minutes“

Soviel Aufwand für einen dreiminütigen Kurzfilm? Ja, meint Ross Ching, „machen wir“. Und sie machen auch gleich noch eine Fortsetzung. Und vermutlich noch eine und noch eine – bis jemand schnell genug ist.


(Direktlink, via Olybop)

5 Kommentare

  1. Jott11. Januar 2011 at 15:44

    Schön, aber eigentlich ja falsch… Er kann ja nicht über 3 min. gebraucht haben… wo der Film doch nur 3 min. lang ist ;)

  2. Ronny11. Januar 2011 at 15:46

    Jott, gerade du solltest wissen, dass nur die allerwenigsten Filme in Echtzeit spielen. ;)

  3. andi12. Januar 2011 at 10:36

    ansonsten alles realistisch: da lässt ein weißer mann einen schwarzen gegen einen aisaten antreten.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.