Zum Inhalt springen

Kakerlake schafft es in Live-Übertragung der olympischen Spiele

Keine Ahnung, wie die da hinkommt und warum der Kameramann vor dem Hokeyspiel der Damen aus Argentinien und Spanien ausgerechnet sie filmt, aber irgendwer in der argentinischen Redaktion muss wohl entschieden haben, dass die ins Bild gehört.

Ein Kommentar

  1. Jan4. August 2021 at 11:07

    Interessantes Randwissen:

    Eine argentinische Agentur wird diese Entscheidung nicht getroffen haben, da die Bilder vor Ort von OBS (Olympic Broadcasting Services, https://www.obs.tv/) produziert und an die Sendeanstalten verkauft werden.
    Somit war die Kakerlage theoretisch weltweit zu sehen, wenn lokale Sendeanstalten das Spiel übertragen haben. :)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.