Zum Inhalt springen

Kawehi covert auf Spielzeugen „Creep“

Kawehi hatte ich jetzt schon öfter mal im Reader. Meistens gucke ich mir das alles ganz an. Zum einen basiert ihre Musik auf der Nutzung einer Loop-Station, was sowieso schon immer mal sehenswert ist, zum anderen hat sie eine ganz wunderbare Stimme.

Meistens belasse ich es dann beim Hören und behalte das für mich (Ja, so was mache ich auch mal), jetzt aber hat sie im Rahmen einer Kickstarter-Aktion, für die sie eine EP auf Spielzeug-Instrumenten aufnimmt, auch Radioheads „Creep“ gecovert. Und das muss dann hier rein. Noch dazu kann man, so denn man dabei hilft, das Projekt umzusetzen, einen Song vorschlagen, den Kawehi dann mit auf die EP nimmt.

Sie macht das mit Kickstarter nun zum vierten Mal. Beim ersten Mal scheiterte sie, das zweite Mal ging es gerade so gut, der dritte Anlauf wurde komplett überfinanziert, diese EP hier ist nach wenigen Tagen durchgekickstartert. So kann es gehen.

(Direktlink, via Doobybrain)

5 Kommentare

  1. Matze22. Januar 2013 at 22:54

    Für mich echt so’n Künstlerding. Sie kümmert sich nicht darum, gut auszusehen sondern wackelt da voller HIngabe mit den Armen rum. Und ja, Stimme! Klasse!

  2. moep0r23. Januar 2013 at 06:03

    Bin eh grad wieder total auf’m Creep-Trip, von daher bleibt mir nur eins zu sagen: Wundervoll.

  3. Dennis23. Januar 2013 at 08:18

    Creep kann man doch nur so nach innen gewendet interpretieren, und dieses fast herausplatzen was thom hat machtt sie gar nicht

  4. gref23. Januar 2013 at 12:17

    auch schön:

  5. Tron23. Januar 2013 at 13:49

    ich finds Klasse was die Frau macht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.