Zum Inhalt springen

Künstler stellt Soundinstallation in die Namib-Wüste, die dort auf ewig Totos „Africa“ spielen soll

Der namibisch-deutsche Künstler Max Siedentopf hat mit „Toto Forever“ eine Soundinstallation mitten in die Namib-Wüste gestellt. In die älteste Wüste der Welt. Dort im Süden Afrikas soll nun rund um die Uhr und für immer Totos „Africa“ laufen. Ob das so klappt, wird die Zeit zeigen.

Mr Siedentopf tells the BBC it is set to play forever, with solar batteries „to keep Toto going for all eternity…“

„[I] wanted to pay the song the ultimate homage and physically exhibit ‚Africa‘ in Africa,“ explains the 27-year-old artist.

„Some [Namibians] love it and some say it’s probably the worst sound installation ever. I think that’s a great compliment.“

(Direktlink, via BoingBoing)

5 Kommentare

  1. Spezi15. Januar 2019 at 21:33

    Zum Glück verändert sich so ne Wüste kaum bis garnicht ;)

  2. Antje Faber16. Januar 2019 at 00:43

    Ich hätt jetzt gerne noch einen Live-Stream davon.

  3. friedrich16. Januar 2019 at 14:28

    ich wette die bluetoothboxen kommen super mit der hitze klar.
    die ganze installation ist wahrscheinlich mittlerweile schrott und nur noch als plastikmüll zu gebrauchen.
    yeah!
    so kommen wir voran.

  4. Fräulein Müller16. Januar 2019 at 14:31

    hmmm….sieht irgendwie nicht so aus als könnte dieses „Setup“ mehrere Jahre überleben…wieso sind die Lautsprecher nicht in die Stelen eingebaut…und was sagt eigentlich die GEMA dazu ;-)

    …muss ja auch nicht alles verstehen.

  5. Thomas18. Januar 2019 at 09:54

    Da schließe ich mich meinen Vorrednern an. Ich setze nen Fünfer, dass die Installation keine Woche überlebt. (Bin mit dem Betrag so vorsichtig, weil ich bislang den Wetterbericht für Afrika nicht gesehen habe. Ich nehme aber mal an, es wird heiß und windig… Ach scheiß drauf! Einfach mal was risikieren. Ich setze 6,50 EUR)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.