Zum Inhalt springen

Kurze Doku über ein fast verlassenes Dorf in Taiwan – und warum manche dennoch lieber bleiben: Still Here (還在)

Ich mag diese Art und Weise mit der Auseinandersetzung von vermeintlich kleinen Themen nach wie vor außerordentlich gerne. Auch, weil sie in meinen Augen immer noch viel zu selten stattfindet.

Sean Wang hat mal wieder ein Dorf besucht. Bei Kaohsiung in Taiwan. Seine Mutter ist dort aufgewachsen, seine Oma hat dort gelebt. Irgendwann sind fast alle von dort weg, nur sehr, sehr wenige geblieben. Diese wenigen hat er besucht und über ihre Beweg-, oder besser Nichtbeweggründe gesprochen.

„Still Here“ was filmed in Kaohsiung, Taiwan, in the village where my grandmother lived, my mother grew up, and where I spent my childhood summers. Nine years ago, my grandmother moved out of the village. Recently, I discovered that not only did nobody move into my grandmother’s house after she left, but that the entire village had been displaced and decayed for years, except for a few residents who refused to leave. I was curious to find out what their lives were like now that the village was abandoned, and why they decided to stay.

(Direktlink)

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.