Zum Inhalt springen

Mann schafft kommunikative Bushaltestelle mit Kaffee und Tee

George Barratt-Jones dachte sich, es sei eine gute Idee, aus einer ordinären Bushaltestelle mal etwas Besonderes zu machen. Eine Bushaltestelle 1. Klasse quasi, an der er für Wartende Tee und Kaffee für umme ausgibt. So startet es sich offenbar deutlich angenehmer in den morgendlichen ÖPNV.

(Direktlink, via reddit)

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.