Zum Inhalt springen

puhhh

4 Stunden mit dem viel zu kompetenten Netzwerk-Admin telefoniert. So lange, wie niemals zuvor und mit fast 100%iger Sicherheit auch in Zukunft nie wieder. Das schaff ich sonst nicht mal in einem Jahr. Der gute Mann hat mich durch die Untiefen des Linux-Routers reiten lassen und allerhand lustige Dinge mit mir ausprobiert. Fazit: Ich komme wieder ind Netz. Also eigentlich ja eine schöne Sache, so Linux. Dumm nur, wenn der nächste gefixte DNS-Server der angepingt werden soll einfach ausgemacht wird. Denn stehste nämlich doof da und kiekst blöd, weil ja dein Messenger immer noch läuft, nur eben das andere internetrelevante Zeug nicht mehr. Nun denn: Jetzt weiß ich auch, wie das geht.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.